Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Betrunkener Ladendieb attackiert Detektiv in Rostock
Mecklenburg Rostock Betrunkener Ladendieb attackiert Detektiv in Rostock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 05.06.2019
Symbolfoto Polizei Quelle: Archiv
Rostock

Die Rostocker Kriminalpolizei ermittelt gegen einen Ladendieb, der alkoholisiert einen Ladendetektiv attackiert und beschimpft hat.

Der Vorfall ereignete sich in einem Einkaufsmarkt im Stadtteil Lichtenhagen. Der offensichtlich bereits betrunkene Ladendieb entwendete in dem Geschäft alkoholische Getränke und verließ anschließend das Gebäude. Der Detektiv, der auf den 24-Jährigen aufmerksam wurde, folgte ihm.

Nur unweit des Einkaufsmarktes hatte sich der offensichtlich stark angetrunkene Mann auf eine Grünfläche gelegt und ist eingeschlafen. Der Detektiv weckte den Tatverdächtigen und sprach ihn an. Dieser sprang sofort auf, attackierte und beschimpfte den Ladendetektiv und es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung.

Der 24-Jährige wurde dabei verletzt und musste ärztlich versorgt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab schließlich einen Wert von 2,92 Promille. Die Ermittlungen zu diesem Fall hat das Kriminalkommissariat Rostock übernommen.

OZ

Drei zerstörte Wetterhäuschen und ein dutzend eingeschlagener Scheiben: Eine Gruppe von zwölf- bis 16-Jährigen hat am Dienstagabend am Gleis der S-Bahn in Rostock randaliert. Die Täter flüchteten vor der Polizei, konnten aber schnell geschnappt werden. Einer von ihnen hat sich leicht verletzt.

05.06.2019

In dieser Woche ist Prinz Mohammed Amzari Bin Abas zu Gast in Deutschland. In Kröpelin traf er auf einem Gut deutsche Geschäftsleute – und in Rostock setzte er sich ins Cockpit eines Flugzeuges.

05.06.2019

59 Prozent der Kinder können nicht sicher schwimmen: Das geht aus einer Studie hervor, die die DLRG beauftragt hat. Eines der Hauptprobleme ist, dass viele Schulen keinen Schwimmunterricht anbieten können. Linke fordert, dass Land sich an Kosten beteiligt.

05.06.2019