Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Vogelspinnen-Fund sorgt für Aufregung in Wohngebiet
Mecklenburg Rostock Vogelspinnen-Fund sorgt für Aufregung in Wohngebiet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:49 05.02.2016
Unbekannte  haben am Mittwochabend mehrere Terrarien mit vermeintlich lebenden Vogelspinnen in Rostock-Dierkow ausgesetzt.
Unbekannte haben am Mittwochabend mehrere Terrarien mit vermeintlich lebenden Vogelspinnen in Rostock-Dierkow ausgesetzt. Quelle: Stefan Tretropp
Anzeige
Rostock

Ein Mann hat am Mittwochabend mehrere Terrarien in Rostock-Dierkow abgestellt. Passanten entdeckten die 15 Behälter in der Dierkower Höhe und informierten die Polizei, dass sich in den Terrarien noch sechs Vogelspinnen befinden.

Da die Gehäuse zum Teil beschädigt waren, konnte die Polizei nicht ausschließen, dass einige der Tiere bereits ins Freie gekrabbelt waren. Mithilfe eines Mitarbeiters der Tierrettung der Berufsfeuerwehr wurden die Terrarien abtransportiert.

Am Donnerstag gab die Polizei dann Entwarnung. Es befanden sich demnach keine lebenden Tiere in den Terrarien, sondern sechs Häute von Spinnen. Am Morgen hatte sich auch der Besitzer der Gehäuse bei der Polizei gemeldet. Er gab an, dass die Terrarien schon seit längerer Zeit nicht mehr genutzt wurden und als Sperrmüll am Straßenrand standen.

Für den Mann wird der Vorfall ein Nachspiel haben. Eine derartige Entsorgung entspricht laut Polizei nicht den Vorschriften des Tierkörperbeseitigungsgesetzes. Deshalb werde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.


Video: Unbekannte setzen Vogelspinnen in Wohngebiet aus



Stefan Tretropp