Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Brandstiftung in Rostocker Tiefgarage: Polizei sucht Zeugen
Mecklenburg Rostock

Brandstiftung in Rostocker Tiefgarage: Polizei sucht Zeugen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 14.02.2020
Drei Autos, ein Transporter und ein Motorrad sind ausgebrannt. Quelle: Stefan Tretropp
Anzeige
Rostock

Nach dem Brand in einer Tiefgarage im Rostocker Stadtteil Toitenwinkel sucht die Polizei nach Zeugen. Bei dem Feuer in der Nacht zu Freitag, den 7. Februar, waren gleich fünf Fahrzeuge zerstört worden.

Zunächst waren die Beamten gegen 2.30 Uhr zu brennenden Mülltonnen im Bereich der Pablo-Picasso-Straße gerufen worden. Bei der Suche nach Tätern bemerkten die Polizisten Feuer und Qualm aus einer Tiefgarage an der Salvador-Allende-Straße und verständigten umgehend die Feuerwehr. Als die Löschzüge am ehemaligen Sky-Einkaufsmarkt vorfuhren, standen bereits mehrere abgestellte Fahrzeuge in der unterirdischen Garage lichterloh in Flammen.

Hoher Sachschaden

Insgesamt brannten drei Autos, ein Transporter und ein Motorrad aus. Auch Teile der Innenverkleidung der Tiefgarage sind zerstört worden. Der Schaden geht in die Zehntausende. Die Fahndung nach möglichen Brandstiftern verlief bisher ohne Erfolg. In den vergangenen zwei Jahren kam es an selber Stelle viermal zu Brandstiftungen.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können oder in jüngerer Vergangenheit unberechtigte Personen in der Tiefgarage gesehen haben. Auch Geschädigte, die bisher keinen Kontakt zu den Beamten aufgenommen haben, können sich melden. Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst in Rostock, Ulmenstraße 54, 18057 Rostock, unter der Telefonnummer 0381 / 4916-1616 sowie jede Polizeidienststelle oder die Internetwache www.polizei.mvnet.de entgegen.

Lesen Sie auch

Von André Horn

In der Nacht zu Freitag haben Unbekannte einen VW Transporter in Güstrow (Landkreis Rostock) gestohlen. Der Wagen hat einen Wert von etwa 27 000 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.

14.02.2020

Minutenlang haben sich drei Mädchen auf Bahn-WCs einer Regionalexpress-Strecke zwischen Güstrow und Lalendorf (Landkreis Rostock) eingeschlossen, um mit einem Edding-Stift die Wände zu beschreiben. Sie könnten auch einen Bahnhof beschmiert haben.

14.02.2020

Mitarbeiter der Deutschen Bahn haben am Donnerstag zwei Jugendliche dabei erwischt, wie sie in einer S-Bahn in Rostock Schmierereien anbrachten. Die beiden waren alkoholisiert und aggressiv. Unter anderem griffen sie auch die Polizisten an.

14.02.2020