Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock DLRG-Schwimmer retten zwei Menschen vor dem Ertrinken
Mecklenburg Rostock DLRG-Schwimmer retten zwei Menschen vor dem Ertrinken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:39 25.08.2019
Eine Rettungsschwimmerin der DLRG springt ins Wasser. (Symbolbild) Quelle: Marcel Kusch/dpa
Anzeige
Rostock

Am Sonntag haben Rettungsschwimmer der DLRG in gleich zwei Fällen in der Ostsee Menschen vor dem Ertrinken gerettet. In Graal-Müritz bei Rostock wurde eine etwa 80-jährige hilflose Frau aus einem unbewachten Badebereich der Ostsee gerettet. Sie hatte vermutlich Kreislaufprobleme, wie André Rieckhoff vom DLRG-Landesverband berichtete. Die Frau kam nach der Notfallversorgung ins Krankenhaus.

Fast zeitgleich wurde in Göhren auf Rügen ein 68 Jahre alter Mann aus einer Notlage befreit. Wie Wachleiter Patrick Nett sagte, hatte er in einem bewachten Badebereich in Höhe der Badebegrenzungsbojen aus Erschöpfung heraus nach Hilfe gerufen. Zwei Rettungsschwimmer hätten ihn aus dem Wasser geholt. Nach der Erstversorgung wurde er ins Krankenhaus gebracht.

Anzeige

Lesen Sie auch:

Tragischer Unfall: Lebensretter verunglücken in Zingst mit Quad – zwei Schwerverletzte

Von dpa/RND

Tischlerinnung Rostock–Bad Doberan - Gesellen liefern ihre Stücke ab
25.08.2019
25.08.2019
25.08.2019