Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock DSR-Chef Horst Rahe verlässt die Kommandobrücke
Mecklenburg Rostock DSR-Chef Horst Rahe verlässt die Kommandobrücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:09 19.06.2014
Horst Rahe (74), Erfinder von „Aida“ und „Arosa“, zieht sich aus dem Tagesgeschäft zurück.
Horst Rahe (74), Erfinder von „Aida“ und „Arosa“, zieht sich aus dem Tagesgeschäft zurück. Quelle: Juliane Lange
Anzeige
Rostock

Nach 21 Jahren verlässt der Kapitän die Brücke. Horst Rahe (74), Inhaber und Chef der Deutschen Seereederei (DSR), zieht sich zum Jahresende aus dem operativem Geschäft zurück, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Sein Nachfolger wird Richard J. Vogel (59), der bei Tui das Kreuzfahrtgeschäft aufbaute („Mein Schiff“). Vogel wird zudem Minderheitsgesellschafter bei der DSR-Hotel-Holding, die neun Hotels betreibt - unter anderem die Arosa-Resorts und das legendäre „Neptun“ in Warnemünde.

Rahe übernahm 1993 die Deutsche Seereederei Rostock - die frühere DDR-Handelsflotte - und baute sie in einen innovativen Tourismuskonzern um. Die Kreuzfahrtschiff-Marke „Aida“ entstand unter seiner Ägide, ebenso die Marke „Arosa“, die neben den Resorts für die bekannte Flusskreuzfahrt-Reederei steht. Jüngstes Kind von Rahe ist die Hotel-Kette A-Ja, die preiswerten Wellness-Urlaub in bester Lage für Jedermann verspricht. Das erste A-Ja-Hotel wurde 2013 in Warnemünde eröffnet, 2014 folgen weitere in Schleswig-Holstein und Brandenburg.



Gerald Kleine Wördemann