Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Unbekannte setzen Marteria in Rostock ein Denkmal – wer steckt dahinter?
Mecklenburg Rostock Unbekannte setzen Marteria in Rostock ein Denkmal – wer steckt dahinter?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:18 30.07.2019
Neben dem Kröpeliner Tor steht seit Mittwoch eine Statue des Sängers Marsimoto - einer Kunstfigur, die Rapper Marten Laciny alias Marteria erfunden hat. Quelle: Claudia Labude-Gericke
Rostock

Es ist nicht lebensgroß, dafür aber detailgetreu: Vor dem Kröpeliner Tor in Rostock steht seit Montag ein neues Denkmal. Es zeigt Marsimoto, eine Kunstfigur, die der Rostocker Rapper Marten Laciny alias Marteria erschaffen hat. Wer das Denkmal aufstellte, ist bisher noch nicht bekannt.

Marteria selbst scheint von der Aktion begeistert – er teilte ein Bild der Figur auf seinem Facebook- sowie dem Instagram-Account und rief seine zahlreichen Fans auf, dort Blumen abzulegen oder Aufkleber des FC Hansa anzubringen.

Ob der Künstler selbst hinter der Aktion steckt, ist offen. Ein Blickfang ist die Skulptur allemal: Selbst spät am Abend kamen Fans, um sich persönlich ein Bild davon zu machen oder – wie gefordert – Blumen abzulegen. Andere, die nicht in Rostock wohnen, erklären auf Facebook, sie würden der Statue beim nächsten Urlaub einen Besuch abstatten wollen.

Lesen Sie mehr:

So liebevoll entsteht das Denkmal für Rostocks Spielmann-Opa

Caffier attackiert Marteria: Er soll keinen „Stuss“ erzählen

Marsimoto landet sein Rap-Raumschiff in der Hansestadt

Claudia Labude-Gericke

Im Rostocker Stadtteil Evershagen ist am Montagabend eine Pizza-Lieferung per Auto gründlich daneben gegangen. Die 22-jährige Fahrerin des Lieferfahrzeugs verunglückte auf ihrer Fahrt durch den Martin-Andersen-Nexö-Ring. Wie die Polizei mitteilte, geschah das Unglück gegen 17 Uhr.

29.07.2019

Auf ihrer Sommertour reist die Ministerpräsidentin zwei Wochen lang durch MV und besucht verschiedene Unternehmen, in Rostock machte sie bei Aida Cruises im Stadthafen halt.

29.07.2019

Rostocker Studenten gründen ein Start-Up zur Mehlwurmzucht. Die Insekten sind gute Proteinlieferanten und die Züchtung ist klimafreundlicher als die von Rindern und anderen Nutztieren.

31.07.2019