Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Deutsche Bank in MV: Inflationsangst schürt Immobilienmarkt
Mecklenburg Rostock Deutsche Bank in MV: Inflationsangst schürt Immobilienmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:05 22.03.2013
Geschäftsvolumen lag 2012 landesweit bei 4,6 Milliarden Euro. Foto: B. Roessler
Geschäftsvolumen lag 2012 landesweit bei 4,6 Milliarden Euro. Foto: B. Roessler
Anzeige
Rostock

Die Deutsche Bank in Mecklenburg-Vorpommern hat im vergangenen Jahr bei der Finanzierung von Immobilien einen Rekord verzeichnet. Wie Hermann von Blomberg, Mitglied der Geschäftsleitung, am Mittwoch in Rostock sagte, wurde mit einem Baufinanzierungsvolumen von 1,7 Milliarden Euro ein Plus von 12 Prozent im Vergleich zu 2011 erzielt. In der Stadt Rostock gab es sogar ein Plus von 30 Prozent.

„Steine statt Scheine - das ist die Angst vor der Inflation“, sagte Blomberg. Ursache dafür sei die europäische Staatsschuldenkrise. Allerdings teile die Bank diese Inflationsängste nicht. Das Geschäftsvolumen der Deutschen Bank lag 2012 landesweit bei 4,6 Milliarden Euro, ein Plus von etwa 2 Prozent. Die Bank betreue rund 230 000 Privat- und Geschäftskunden.

dpa