Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Das müssen Sie über den Rostocker Weihnachtsmarkt wissen
Mecklenburg Rostock Das müssen Sie über den Rostocker Weihnachtsmarkt wissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:41 23.11.2018
Am 26. November erstrahlt der Rostocker Weihnachtsmarkt in bunten Farben. Quelle: Dan Petermann
Anzeige
Rostock

Oh, du Fröhliche! Vom 26. November bis zum 22. Dezember öffnet der wohl prächtigste Weihnachtsmarkt des Nordens. Bis zu 1,5 Millionen Besucher werden in diesem Jahr erwartet. Entlang der Rostocker Weihnachts-Meile warten auf die Gäste neue Fahrgeschäfte, besondere Speisen und Handwerkskunst.

Am Eröffnungstag, den 26. November kommt der Weihnachtsmann zum Neuen Markt und bringt ab 16 Uhr das Licht auf den Markt. Anschließend wird der drei Meter große Riesenstollen vom Rostocker Grubenbäcker angeschnitten. Mehr als 89 kulinarische Stände und 78 Händlerbuden bieten dann ihre Waren an – ob auf dem Neuen Markt, der Kröpeliner Straße, der Fischerbastion oder am Brink.

Vom Weihnachtsgeschenk bis zur Backbanane

Von weihnachtlichen Deko-Artikeln bis zur traditionellen Handwerkskunst gibt es an den Ständen der Händler alles – auch Dinge, die sich gut unter dem Weihnachtsbaum machen. Neu sind in diesem Jahr die Olivenholz-Produkte und Holzarbeiten. Außerdem gibt es selbst gemachten Bratapfel-Likör, Marzipan und nicht zu vergessen, Nugat.

Die Rostocker Studentin Lea Modrozinski freut sich jedoch schon besonders auf den „Lángos Stand“ in der Kröpeliner Straße. Das ungarische Brot wird traditionell mit Knoblauch-Creme und Käse zubereitet, erzählt sie. Ein süßer Klassiker ist und bleibt die Backbanane oder der kandierte Apfel. Auch ganz neu auf dem Markt: Burger mit verschiedenen hausgemachten Soßen.

Kirschmet auf dem Historischen Weihnachtsmarkt

Für den ersten Glühwein wird es spätestens dann Zeit, wenn man die gut drei Kilometer lange Meile vom Kröpeliner Tor bis zum Neuen Markt bezwungen hat – vorzugsweise mit vollem Magen. Ganze 39.456 Glühweintassen stehen bereit, die oft zugleich Erinnerungsstück sind. Auf dem Historischen Weihnachtsmarkt im Klostergarten sollte ein längerer Stop eingelegt werden. Rostocker erzählen sich, dort solle es den besten Met und den leckersten Mutzbraten geben. Am Lagerfeuer spinnen Piraten Seemansgarn. Schankwirte und Gaukler entführen in den mittelalterlichen Alltag.

Jeden Montag ist der Eintritt frei. Am Dienstag beginnt um 16 Uhr das Musikprogramm von Irish-Folk bis Balkan – der Eintritt kostet dann drei Euro. Am Sonntag ist Theatertag, in diesem Jahr auch auf Plattdeutsch. Für zehn Euro bekommen Besucher eine Dauerkarte. „Die hole ich mir“, sagt Julia Pöhls. Die Rostockerin ist jedes Jahr dort.

Jeden Sonntag ist auf dem Rostocker Historischen Weihnachtsmarkt Theater-Tag. Quelle: Thomas Ulrich

Neues auf der Rummel-Meile an der Fischerbastion

Wer mehr Adrenalin braucht, der kann sich auf die 40 Fahrgeschäfte freuen, acht große an der Fischerbastion. Eine neue Attraktion ist der „Voodoo-Jumper“. Die Passagiere werden in hängenden Gondeln herumgewirbelt – dabei werden sie bis zum Freifall-Effekt katapultiert.

Im „Fuzzi`s Lachsaloon“ gibt es auf fünf Etagen viel zu Lachen. Ganz oben angekommen, geht es über die zwölf Meter lange Rutsche oder den Freifall-Turm nach unten. Die Rostockerin Anne Salwasser besucht den Rummel jedes Jahr. „Da führt kein Weg dran vorbei“, sagt die Wahl-Hamburgerin.

Für Familien gibt es auf dem Neuen Markt täglich ein buntes Programm – zum Beispiel wird das Märchen „Verhexte Weihnachten“ aufgeführt. Von Dienstag bis Freitag können Kinder dem Weihnachtsmann ihre Wünsche erzählen. Am Mittwoch ist Familientag mit ermäßigten Preisen.

Zusatzverkehr zum Rostocker Weihnachtsmarkt

Auch in diesem Jahr sorgt der VVW dafür, dass alle Weihnachtsmarkt-Besucher mobil sind, außerdem gibt es wieder den VVW-Ticketdeal. Am 13. Dezember bekommen alle Weihnachtsmarkt-Besucher mit einem Fahrausweis die zweite Karussell-Fahrt geschenkt.

Die Straßenbahnlinien eins, vier und fünf fahren bis 21:30 Uhr verstärkt. Auch die Busslinien 22 und 25 der RSAG werden von Freitag bis Sonntag bis 22:00 Uhr öfter unterwegs sein. Die Linie eins fährt zudem am Samstag bis zur Mecklenburger Allee, außerdem fahren Straßenbahnen und Busse zwischen 11 und 19:00 Uhr nach dem Samstags-Fahrplan.

Alle Termine des Weihnachtsmarktes

Öffnungszeiten Weihnachtsmarkt: Montag bis Donnerstag 10:00 bis 20:30 Uhr Freitag bis Samstag 10:00 bis 21:30 Uhr Sonntag 11:00 bis 20:30 Uhr

Dem Weihnachtsmann können Kinder alle ihre Wünsche vom 27. bis zum 30. November Dienstag bis Freitag um 15:30 erzählen. Der Wunschbriefkasten wird vom 27. November bis zum 21. Dezember von Dienstag bis Sonntag um 17.15 Uhr geleert. Der Weihnachtskalender wird vom 1. bis zum 21. Dezember von Dienstags bis Sonntags um 17.00 Uhr geöffnet. Das Weihnachtsmärchen „Verhexte Weihnachten“ wird vom 1. bis zum 16. Dezember immer Samstags und Sonntags von 16:00 bis 17:00 Uhr aufgeführt. Die Glühweinparty findet vom 30. November bis zum 21. Dezember jeden Freitag und Samstag von 18:30 bis 20:30 Uhr mit Live-Musik am Neuen Markt gefeiert.

Höhepunkte des Weihnachtsprogramms: Montag, 26. November 15:00 bis 15:30 Uhr: Kinderprogramm mit Arne Feuerschlund und der Wikinger Garde 15:30 bis 16:00 Uhr: Feierliche Eröffnung und traditioneller Stollenanschnitt 16:00 bis 17:00 Uhr: Der Weihnachtsmann bringt das Licht zum Weihnachtsmarkt Mittwoch 28. und Donnerstag 29. November 15:45 Uhr: Talentbühne Freitag, 30. November 18:30 bis 20:30 Uhr: Glühweinparty an der Märchenbühne - Sally Gardens Samstag, 1. Dezember 14:30 bis 16:00 Uhr: Weihnachtsmusik mit Camou 16:00 bis 17:00 Uhr: Weihnachtsmärchen „Verhexte Weihnachten“ Sonntag, 2. Dezember 14:30 Uhr: Familienprogramm „Eisalarm in der Räuberhöhle“ 3., 10. und 17. Dezember 15:30 bis 16:00 Uhr: Familienprogramm „Chaos im Märchenwald“ 8. Dezember  14:30 bis 15:00 Uhr: LightHouse Rostock Chor 15:15 bis 16:00 Uhr: Popchor „Choraline“ Sonntag, 9. Dezember 14:30 Uhr: Familienprogramm „Rüuber Rotbart im Märchenwald“ Samstag, 15. Dezember 14:30 Uhr: Sophie Huth und Band Sonntag, 16. Dezember 14:30 bis 16:00 Uhr: Familienprogramm „Jeder Mensch braucht Hilfe mit Pauline und Palimo“

Sophie Martin

Am Donnerstag meldete der Allgemeine Studierendenausschuss der Uni Rostock, dass unbekannte Täter in die Büroräume einbrachen und große Mengen Bargeld entwendeten. Aktuell laufen die Ermittlungen.

23.11.2018

Bei einem Unfall auf der A 20 bei Rostock sind zwei Personen schwer verletzt worden.

23.11.2018

Ein Polizist schoss David A. ein Auge aus. Dessen Anwalt fordert 90 000 Euro Schmerzensgeld.

23.11.2018