Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Diebstahl von Marsimoto-Denkmal in Rostock: Marteria setzt „riesige Belohnung“ aus
Mecklenburg Rostock Diebstahl von Marsimoto-Denkmal in Rostock: Marteria setzt „riesige Belohnung“ aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 31.07.2019
Was vom Marteria-Denkmal übrig blieb: Blumen, der Sockel und die Turnschuhe der Marsimoto-Figur. Quelle: Claudia Labude-Gericke
Anzeige
Rostock

So plötzlich, wie sie auftauchte, ist die Marteria-Statue in Rostock auch wieder verschwunden. Jetzt will Marteria selbst dafür sorgen, dass sie wieder auftaucht: Der Rapper meldete sich aus dem Urlaub auf seinem Instagram-Profil und setzte einen Finderlohn aus: „Wer hat mein geliebtes Marsi-Denkmal und Hansas Glücksbringer zum Sieg geklaut? Wer mir Hinweise auf den Täter/in gibt, bekommt eine riesen Belohnung. Findet den Langfinger und bringt ihn mir“ – forderte Marteria auf und erfand dazu noch den Hashtag „#woistmarsi“ für die Verbreitung in den Sozialen Medien.

Diebe haben in der Nacht zu Mittwoch das von einem lokalen Künstler aufgestellte Denkmal geklaut. Die etwa 1,30 Meter große Figur zeigt Marsimoto, eine Kunstfigur, die von Marteria erschaffen wurde.

Am Kröpeliner Tor in Rostock ist seit der Nacht zu Sonntag eine Statue von Marterias Alter Ego Marsimoto zu sehen. Entworfen hat sie ein Rostocker Künstler, aufgestellt hat er sie heimlich in einer Nacht-und-Nebel-Aktion.

Der Künstler Roxxy, der die Statue selbst gebaut und finanziert hat, hoffte, dass sein Kunstwerk wenigstens ein paar Wochen stehen bleiben würde. Zusammen mit Marteria sollte die Skulptur dann für einen guten Zweck versteigert werden. Doch dazu kam es nicht – nach zwei Tagen fiel die Skulptur den Langfingern zum Opfer.

Mehr zum Thema:

Nach nur zwei Tagen: Marteria-Denkmal in Rostock geklaut

Rostocker Marteria-Denkmal: Jetzt spricht der Erbauer

Unbekannte setzen Marteria in Rostock ein Denkmal – wer steckt dahinter?

Claudia Labude-Gericke

An der Seitenwand der Rostocker Diskothek Bunker ist Mittwoch ein Mann beim Klettern abgestürzt. Er wurde schwer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist noch unklar.

31.07.2019

Verkehrsdelikte, gefährliche Körperverletzung und eingestellte Verfahren – Juristen am Amtsgericht Rostock schlagen sich täglich mit den unterschiedlichsten Fällen herum.

31.07.2019

Dort, wo am Dienstag noch das Denkmal für den Rostocker Rapper Marteria stand, liegen am Mittwoch nur noch Blumen. Die Skulptur wurde vermutlich in der Nacht gestohlen. Künstler Roxxy ist enttäuscht, lässt sich aber nicht unterkriegen.

31.07.2019