Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Diese Spitzen-Jazz-Musiker kommen im August nach Rostock
Mecklenburg Rostock Diese Spitzen-Jazz-Musiker kommen im August nach Rostock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Die britische Band WildCard ist zu Gast bei „See more Jazz“, Ausgabe 2019. Quelle: See More Jazz
Anzeige
Stadtmitte

Die 11. Ausgabe von „See more Jazz“ steht an: Vom 16. bis 18. August wird das Festival wieder in Rostock über die Bühne(n) gehen. Und gemeint sind damit die drei Spielorte: der Garten am Kloster zum Heiligen Kreuz, der Rostocker Zoo und die Kunsthalle.

Besonders stolz sind René Geschke und Andreas Martens, die beiden Organisatoren, auf den israelischen Pianisten Nitai Hershkovits, der am 18. August extra aus New York zum Konzert nach Rostock einfliegen wird.

„Wir haben ein bisschen gebettelt“ – Mit Erfolg

Und lange haben sie auch daran gearbeitet, dass das schwedisch-norwegische Trio Rymden nach Rostock kommt. „Wir haben viel verhandelt und auch ein bisschen gebettelt“, sagt Andreas Martens, „und am Ende hatten wir auch Glück.“

Nun kommen die Spitzenjazzer nach Rostock. Rymden besteht aus den Musikern Bugge Wesseltoft (Piano, Keyboards), Dan Berglund (Bass) und Magnus Öström (Schlagzeug). „Wir konnten auch damit locken, dass das Konzert in einem Zoo stattfindet, dort haben sie nämlich noch nie gespielt“, ergänzt Martens.

René Geschke (l.) und Andreas Martens, die beiden Organisatoren von „See more Jazz“. Quelle: Thorsten Czarkowski

Festival mit gutem Namen in der Szene

Überhaupt hat das Festival „See more Jazz“ sich bereits in der Jazzszene einen guten Namen gemacht und kann mit Kyle Eastwood oder Victoria Tolstoy einige Stars als Referenz vorweisen. Auch darauf können die beiden Organisatoren bauen, wenn sie ihr Programm zusammenstellen.

Die beiden Organisatoren verbinden dabei ihre beiden Musikgeschmäcker und finden immer einen Kompromiss. „Wir streiten uns auch mal“, sagt René Geschke über den Vorbereitungsprozess der beiden Organisatoren. Am Ende steht dann ein abwechslungsreiches Jazz-Programm.

Auch lokale Bands dabei

Eingebettet sind Jazz-Stars wie Rymden in ein stilistisch breit gefächertes Angebot. „Wir wollen möglichst viele Facetten und Grenzbereiche des Jazz in unserem Programm abbilden“, umreißt René Geschke das Konzept. Dazu gehört auch, dass lokale oder regionale Bands ins Programm genommen werden.

In diesem Jahr ist es das Destinesia Quintett um den Rostocker Pianisten Cornelius Rauch, es wird das Festival am 16. August eröffnen. Ihnen folgt im Klostergarten das polnisch-deutsche Duo Senderecki & Spiegel.

Partystimmung im Zoo – Ausklang in Kunsthalle

Und für die Partystimmung am 17. August im Rostocker Zoo ist die britische Band WildCard zuständig, mit feurigen Grooves. „Wir haben inzwischen einen guten Draht in die Londoner Jazzszene“, sagt René Geschke über die Buchung dieser Band.

Den beschaulichen Ausklang am Sonntagvormittag, wie gewohnt in der Rostocker Kunsthalle, wird am 18. August dann Pianist Nitai Hershkovits setzen.

Alle Infos zum Programm unter www.seemorejazz.de

Thorsten Czarkowski

Rostock Unterwegs für den guten Zweck - Rostocker Reiter sammeln Spenden für DKMS

Zehn Tage lang sind Martha Richard und Olaf Quinque von Rostock nach Berlin geritten. Und das nicht nur zum Spaß, sondern auch für den guten Zweck. Auf der Tour haben sie mehr als 2200 Euro für den Kampf gegen Krebs gesammelt.

11.07.2019

Zeugen riefen am Donnerstag die Polizei, weil sie mehrere Personen am Güstrower Bahnhof (Landkreis Rostock) dabei beobachteten, wie sie Fahrräder klauten. Die Diebe wurden erwischt. Zwei geknackte Fahrräder haben die Beamten aufs Revier mitgenommen. Deren Besitzer sollen sich melden.

11.07.2019

Ohne freiwillige Helfer fiele die Segelwoche ganz bestimmt ins Wasser. Sie kümmern sich im Race Office umfassend um die Segler. Zwei von ihnen sind Tina und Willy. Und beide sind durch die Liebe zu ihrem Ehrenamt gekommen – sie haben aber zwei unterschiedliche Geschichten.

11.07.2019