Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Doberaner FC muss wohl bis Saisonende auf Lukas Prange verzichten
Mecklenburg Rostock Doberaner FC muss wohl bis Saisonende auf Lukas Prange verzichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 16.04.2019
Lukas Prange (r.) wird dem Doberaner FC in den kommenden Spielen fehlen. Quelle: Johannes Weber
Bad Doberan

Eine Hiobsbotschaft musste in dieser Woche der Fußball-Landesligist Doberaner  FC verkraften. Stürmer ­Lukas Prange, der jüngst beim 4:0 gegen die SG  Ludwigslust/Grabow ausgewechselt werden musste, soll sich eine schwierige Muskelverletzung zugezogen haben, vermutlich einen Muskelbündelriss. Der 19-Jährige, der sich in den vergangenen ­Monaten einen Stammplatz erkämpft hat, droht bis zum Ende der Saison auszufallen. Am Sonnabend (15  Uhr, Aquadrom-Waldstadion) in der Partie beim Tabellennachbarn TSV  Graal-Müritz (6.  Platz, 37  Punkte) wird er den Münsterstädtern (4., 47) definitiv ­fehlen.

DFC-Trainer Ronny Susa gibt sich dennoch optimistisch. „Die Verletzung ist ärgerlich, besonders für Lukas, allerdings auch für die Mannschaft. Trotzdem wollen wir auch in Graal-Müritz unsere Serie fortsetzen, in diesem Jahr ungeschlagen bleiben und am besten gewinnen“, sagt der 39-jährige Coach. Bislang gelangen den Doberanern sechs Siege und ein Unentschieden in den sieben Partien nach der Winterpause.

Ronny Susa hat den kommenden Gegner zuletzt beim 1:2 in Schönberg beobachtet, als die Graal-Müritzer in der Schlussphase ihre Führung verspielten und am Ende ohne Zählbares nach Hause fahren mussten. „Wenn alle Mann dabei sind, hat der TSV eine gute Mannschaft. Wir allerdings auch, deshalb wollen wir uns nicht verstecken. Es wird sicher ein Duell werden, in dem sich beide Seite auf Augenhöhe begegnen, vermutet der DFC-Trainer.

Das Hinspiel haben die Doberaner mit 4:0 gewonnen. Mit einem weiteren Dreier würden sie sich im Rennen um die Medaillenränge eine gute Ausgangslage für den Saisonendspurt verschaffen.

Tommy Bastian

Rostock Großalarm: Brand in Mehrfamilienhaus - Drei-Raum-Wohnung steht in Flammen

Großeinsatz für die Feuerwehr: In Langhagen bei Teterow brach am Dienstag ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus aus. Personen wurden nicht verletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

16.04.2019

Die Münsterstädterinnen müssen dritte Niederlage in Folge hinnehmen und werden die angestrebten Medaillenränge verpassen. Die Männer-Reserve des DSV hat einen Top-Drei-Platz sicher.

16.04.2019

Die Ostseestädter müssen die Regionalliga nach nur einem Jahr wieder verlassen. In 18  Partien gelang der Mannschaft aus der Hansestadt lediglich ein Sieg. Trauriges Ende für Sven Stürmer, er wechselt zum SV Siek.

16.04.2019