Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock EEW baut an der Warnow weltgrößte Rohre
Mecklenburg Rostock EEW baut an der Warnow weltgrößte Rohre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:25 16.04.2014
In der Firma EEW im Rostocker Überseehafen: eine Rohrkomponente mit sechs Metern Durchmesser.
In der Firma EEW im Rostocker Überseehafen: eine Rohrkomponente mit sechs Metern Durchmesser. Quelle: Dietmar Lilienthal
Anzeige
Rostock

Das Rostocker Unternehmen EEW Special Pipe Constructions bereitet sich auf die Produktion einer neuen Dimension von Gründungsrohren für Offshore-Windenergieanlagen mit bis zu zehn Meter Durchmesser vor. „Wir sind bislang weltweit die Einzigen, die Rohre einer solchen Größe in Serie herstellen können“, sagt Geschäftsführer Heiko Mützelburg. Der Bau der sogenannten XL-Monopiles, wie diese Stahlpfähle genannt werden, soll im Herbst 2014 starten.

Die Ausmaße der neuen Rohre sind gewaltig: Mit der Gesamtlänge von bis zu 120 Metern und bis zu 1500 Tonnen Gewicht können diese Monopiles erstmals auch in größeren Wassertiefen eingesetzt werden. Derzeit müssen ab Wassertiefen von 25 bis 40 Metern sogenannte Jackets – Gittermasten – eingesetzt werden. „Diese können aber doppelt so teuer wie unsere Monopiles werden“, erklärt Mützelburg.

Derzeit baut EEW in Rostock vor allem Großrohre mit einem ebenfalls beachtlichen Durchmesse von 6,50 Meter. Sie werden für Offshore-Windenergieanlagen mit Leistungen bis 3,6 Megawatt (MW) eingesetzt. Auf den neuen XL-Fundamenten sollen sich später Turbinen mit bis zu sechs MW drehen.



Axel Meyer