Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Ein Hoch auf die Kinder
Mecklenburg Rostock Ein Hoch auf die Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:07 02.06.2018
Warnemünde

/Reutershagen/Stadtmitte. Eis, Spiele und Überraschungen: Überall in Rostock konnten Kinder gestern feiern und toben. Denn zum Kindertag stehen die Jüngsten im Mittelpunkt. Bei bestem Wetter gab es Sportfeste, Aktionstage und für viele das größte Geschenk: Hitzefrei.

Zum Kindertag haben die jüngsten der Stadt gestern gefeiert und das Fest mitgestaltet

Doch das hat die Schüler der Ecolea-Schule nicht abgehalten, selbst ein Fest für Kinder zu veranstalten. An vier verschiedenen Stationen konnten kleine Gäste sich schminken lassen, Kuchen essen oder sportlich aktiv werden. An einer weiteren Station klären sie über ihr Projekt auf. Denn die Neuntklässler vom Wahlpflichtkurs „Auf Hannibals Spuren“ wollen in wenigen Wochen die Alpen überqueren.

Die Tour haben die Schüler selbst geplant. Nun trainieren sie für die rund 100 Kilometer lange Wanderung von Oberstdorf in Deutschland nach Meran in Italien. „Es wird ein Erlebnis, das in Erinnerung bleibt. So etwas macht man nur einmal“, sagt die 15-jährige Clara Borrmann. Das Geld dafür sollten die Schüler selbst verdienen. Clara hat zum Beispiel eine Tanzgruppe trainiert, andere haben Rasen gemäht oder im Haushalt geholfen. Auch die Erlöse aus dem Kinderfest fließen in die Kurs-Kasse. Diese halten sich jedoch eher in Grenzen, denn nur etwa 15 Kinder konnten das Angebot wahrnehmen. „Es lief schon besser als im letzten Jahr“, sagt Jana Lenz, Lehrerin der Ecolea-Schule. Dennoch habe man viel Spaß gehabt. „Es gab eine Schnitzeljagd, Eltern haben sich das Schulhaus angeguckt und das Kinderschminken wurde gut angenommen“, ergänzt die Lehrerin. Der Leiter des Wahlpflichtkurses, Christian Bernhardt, betont: „Sie sollen hier Erfahrungen sammeln, wie man etwas plant und durchführt.

Es ist ein Anstoß für die Zukunft.“

Auch im Botanischen Garten gestalten die Kinder ihr Fest mit. Mariella Stefko und Rika Wollert haben ein Programm vorbereitet. Mit Flöten spielen sie im Duett auch „Oh Happy Day“. „Wir spielen seit dem Kindergarten Flöte, es ist eine Ehre hier aufzutreten“, sagt die zehnjährige Rika. Den Kindertag haben beide in vollen Zügen genossen. „Ich habe heute ein Frühstück mit ganz vielen Süßigkeiten bekommen“, erzählt die elfjährige Mariella lachend. „Der Kindertag ist schön, da ist man froh, ein Kind zu sein. Aber jeder bleibt ein Kind, man wird nur älter“, sagt Rika.

Auch am Wochenende gibt es Veranstaltungen für große und kleine Kinder. So lädt die SPD heute von 14 bis 17 Uhr zum Kinder- und Familienfest ins Stadtteil- und Begegnungszentrum Dierkow, Kurt- Schuhmacher-Ring 160, stattfindet. Neben Spielen und Mitmachaktionen gibt es unter anderem Musik von Andreas Pasternack.  

Am Sonntag wird dann im Zoo weiter gefeiert. Von 10 bis 17 Uhr findet am Veranstaltungsplatz ein Bühnenprogramm mit Musik und Tanz statt. Tiere hautnah erleben die Besucher bei der Tierschau.

Rundherum gibt es einem Flohmarkt, Ponyreiten, Hindernisparcours und vieles mehr.

Johanna Hegermann

RFZ: Großes Kinder- und Familienfest am Internationalen Kindertag

02.06.2018

Einst Seecontainer, heute lässige Sommerlounge: Neue Location eröffnet am Stadthafen.

02.06.2018

Getrocknetes Seegras war bis in die 1960er Jahre hinein ein gefragter Füll- und Dämmstoff.

02.06.2018