Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Einwohnerversammlung mit Alibifunktion?
Mecklenburg Rostock Einwohnerversammlung mit Alibifunktion?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:54 09.09.2015
Quer durch die Kleingartenanlage „Dahlie“ soll die neue Trasse führen. Kleingärtner Christian Seifert, Hans Peter Kolz und Hans-Ulrich Schuldt: „Das lassen wir uns vor der Stadt nicht kaputt machen.“
Quer durch die Kleingartenanlage „Dahlie“ soll die neue Trasse führen. Kleingärtner Christian Seifert, Hans Peter Kolz und Hans-Ulrich Schuldt: „Das lassen wir uns vor der Stadt nicht kaputt machen.“ Quelle: Klaus Walter
Anzeige
Rostock

Rostock braucht Wohnungen. Am Mittwoch beschäftigt sich die Rostocker Bürgerschaft deshalb mit einem Zeitplan zur Erschließung des Wohngebietes Biestow-Kringelhof. 1000 Wohnungen sollen dort entstehen. In der Beschlussvorlage zur Bürgerschaftssitzung bezieht sich das Rostocker Stadtplanungsamt auf eine Einwohnerversammlung, die im Mai stattgefunden hatte. Jetzt kommt heraus: Die Stadt hielt längst fertige Planungsunterlagen über einen möglichen Trassenverlauf zurück. Pläne vom Februar 2015 zeigen bereits den Verlauf einer neuen Straße zum Wohngebiet: quer durch Kleingärten, über einen Fohlenhof, Koppeln, Sölle und Feuchtbiotope hinweg. Anwohner und Kleingärtner fühlen sich von der Stadt hintergangen. Statt einer Stellungsnahme schickte das Stadtplanungsamt nun den Stadtsprecher vor: „Es kann sich nur um ein Missverständnis handeln“, sagte der.



Klaus Walter