Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Empor kassiert Auswärts-Schlappe
Mecklenburg Rostock Empor kassiert Auswärts-Schlappe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:52 28.04.2014
Drei Tore für Rostock: Roman Becvar ist wieder fit. Dennoch unterliegt Empor am Ende in Erlangen. Quelle: Hc Empor
Anzeige
Erlangen

Der HC Empor Rostock hat am Samstagabend in der 2. Handball-Bundesliga eine bittere 16:30 (8:13)-Schlappe beim Aufstiegskandidaten HC Erlangen kassiert. Roman Becvar, dessen Einsatz wegen einer Bauzerrung bis zuletzt fraglich gewesen war, Jens Dethloff und Vyron Papadopoulos waren vor 1500 Zuschauern mit je drei Toren die besten Werfer für die Mecklenburger, die nach einem Stau auf der Autobahn erst mit mehr als einstündiger Verspätung in Erlangen eingetroffen waren. Ole Rahmel traf neunmal für Erlangen.

„Natürlich wollten wir Erlangen mehr ärgern. Wir sind auch gut in die Partie gekommen. Leider brachten uns die Zeitstrafen aus dem Konzept“, sagte Trainer Rastislav Trtik. Die Rostocker hielten die Partie lediglich eine Viertelstunde lang offen. Nach dem 6:7 (18.) zogen die Gastgeber aber bis zur Pause auf fünf Tore davon und bauten ihren Vorsprung gegen die ersatzgeschwächten Gäste kontinuierlich aus.

Anzeige

In der Schlussphase musste Empor einen weiteren Ausfall verkraften, nachdem Aufbauspieler Nemanja Mladenovic in der 48. Minute nach der dritten Zeitstrafe Rot gesehen hatte.



OZ