Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Etikettenschwindel beim Rotspon? Staatsanwälte ermitteln
Mecklenburg Rostock Etikettenschwindel beim Rotspon? Staatsanwälte ermitteln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:51 15.08.2014
Nachdem der Rotspon eine Weile auf dem Meeresgrund lag, haben sich Algen und Pocken an den Flaschen festgesetzt. Quelle: Peter Binder
Anzeige
Rostock

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen zwei Mitarbeiter einer Rostocker Weinhandel-Firma, weil diese Rotspon-Flaschen falsch beschriftet haben sollen. „Die Angaben zum Jahrgang und zur Region stimmten nicht“, sagt Staatsanwalt Holger Schütt. Betroffen seien Rotspon-Weine des Jahrgangs 2011 aus Rostock, Greifswald und Stralsund. „Die Weinflaschen waren unterschiedlich etikettiert, schmeckten aber alle identisch.“

Laut Schütt könnten die Händler damit gegen das Weingesetz verstoßen haben. „Es verbietet irreführende Bezeichnungen.“ Den Beschuldigten droht eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr.

Anzeige


Rostock/Wirtschaft/Stadt-stoppt-Rotspon-Verkauf-nach-Ermittlungen">Lesen Sie hier den ganzen Text: Emirates storniert alle A350-GroÃ?raumflieger



André Wornowski