Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Fahranfänger verursacht Unfall mit drei Fahrzeugen
Mecklenburg Rostock

Fahranfänger verursacht Unfall mit drei Fahrzeugen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:56 18.01.2020
Auffahrunfall in Rostocker Südstadt. Quelle: Stefan Tretropp
Anzeige
Rostock

Offenbar weil ein Autofahrer während der Fahrt am Steuer einen epileptischen Anfall erlitt, ist es am Samstagvormittag in Rostock zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt drei Fahrzeugen gekommen. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich das Unglück gegen 9.15 Uhr auf dem Südring im Stadtteil Südstadt ereignet. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr der 20-jährige Fahrer eines Daewoo, der von der Nobelstraße in Richtung Stadthalle unterwegs war, auf Höhe der Kreuzung an der Erich-Schlesinger-Straße ungebremst auf einen stehenden BMW auf. Durch die Aufprallwucht schleuderte der BMW auf einen dritten Wagen, einen VW Passat.

Die verständigte Feuerwehr und der Rettungsdienst waren – aufgrund der Nähe zur Hauptfeuerwache in der Südstadt – zügig vor Ort. Die Sanitäter kümmerten sich um den 20-Jährigen, der wegen der gesundheitlichen Probleme in ein Krankenhaus kam.

Epileptischer Anfall der Auslöser?

Betroffene des Unfalls vermuteten, dass der junge Mann einen epileptischen Anfall erlitten hatte und deshalb nicht reagieren konnte. Zwei der drei Autos, der Daewoo und der BMW, wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden am VW war vergleichsweise gering. Die Kreuzung blieb kurzzeitig während der Unfallaufnahme gesperrt. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen eingeleitet.

In Rostocks Südstadt hat ein Fahranfänger am Samstagvormittag einen Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen verursacht. Es wird vermutet, dass gesundheitliche Probleme der Auslöser waren.

Lesen Sie auch:

Von Stefan Tretropp

Wie funktioniert das Projekt „wellcome“ und was müssen Sie tun, um Hilfe zu bekommen? Die OSTSEE-ZEITUNG beantwortet die wichtigsten Fragen rund um die schnelle Hilfe nach der Geburt.

18.01.2020

Wer sich Hilfe in Rostock nach der Entbindung wünscht, kann sich bei „wellcome“ melden. Ehrenamtliche unterstützen Eltern dann unter anderem bei Arztbesuchen, der Betreuung von Geschwistern oder anderen Dingen rund ums Baby.

18.01.2020

Seit mehr als einer Woche sind die Kitas „Gutshaus“ und „Wiesenzwerge“ in Rostock geschlossen – nach Gewaltvorwürfen und dem Verdacht der akuten Kindeswohlgefährdung. Nun meldet sich der Betreiber zu Wort – über seinen Anwalt. Der Träger bangt um die finanzielle Existenz.

18.01.2020