Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Falsche Polizisten erbeuten rund 10 000 Euro bei 81-jähriger Rostockerin
Mecklenburg Rostock

Falsche Polizisten erbeuten rund 10 000 Euro bei 81-jähriger Rostockerin

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:46 12.02.2020
Eine Seniorin telefoniert mit ihrem Smartphone. Quelle: Sebastian Gollnow/dpa
Anzeige
Rostock

Eine 81 Jahre alte Frau aus Rostock hat am Dienstag rund 10 000 Euro an Trickbetrüger verloren. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, gaben sich die Anrufer als Polizisten und später einer der Männer sogar als Staatsanwalt aus.

Sie überredeten die Rentnerin, dass sie ihnen das Geld übergeben müsse, um anderen Betrügern eine Falle zu stellen. Dann kam es am Nachmittag zur Übergabe des Geldes. Die Polizei warnt in ganz Mecklenburg-Vorpommern immer wieder vor ähnlichen Trickbetrügern. Allein in Rostock und Güstrow registrierte die Polizei am Dienstag in kurzer Zeit 15 solcher Versuche.

1,5 Millionen Euro erbeutet

Im Jahr 2019 hatten solche Betrüger nach Angaben des Landeskriminalamtes (LKA) mit verschiedensten Maschen bei älteren Menschen insgesamt rund 1,5 Millionen Euro erbeutet, wie das LKA mitgeteilt hatte.

Lesen Sie auch:

Von RND/dpa