Flughafen Rostock-Laage: Mindestens jeder zehnte Mitarbeiter wird entlassen
Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Flughafen Rostock-Laage: Mindestens jeder zehnte Mitarbeiter muss gehen
Mecklenburg Rostock

Flughafen Rostock-Laage: Mindestens jeder zehnte Mitarbeiter wird entlassen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 24.09.2020
Eine für die Fluggesellschaft China Southern gebaute Airbus-Maschinen vom Typ A320neo wird auf dem Flughafen Rostock-Laage zu einer Parkposition geschleppt.
Eine für die Fluggesellschaft China Southern gebaute Airbus-Maschinen vom Typ A320neo wird auf dem Flughafen Rostock-Laage zu einer Parkposition geschleppt. Quelle: Jens Büttner/dpa
Anzeige
Laage

Am Flughafen Rostock-Laage ist mindestens jede zehnte Stelle gefährdet. „Bei einem Stellenabbau von zehn Prozent müssen wir einen Sozialplan aufstellen“, sagte Geschäftsführerin Dörthe Hausmann am Donnerstag der OZ. Gespräche dazu liefen bereits, noch sei aber nichts entschieden. Aktuell beschäftigt der Airport 166 Mitarbeiter. Wie viele tatsächlich gehen müssen, sei noch offen. Noch sind keine Kündigungen ausgesprochen worden, so die Geschäftsführerin.

„Wir müssen dahin kommen, dass wir kommendes Jahr keine zusätzlichen Betriebsmittelzuschüsse benötigen“, sagte Hausmann. Aktuell erhält der Flughafen jährlich 2,8 Millionen Euro vom Landkreis Rostock, den Städten Laage und Rostock sowie vom Land. Neben diesen Summen flossen dieses Jahr zusätzliche 1,5 Millionen Euro, nachdem infolge der Corona-Pandemie kaum noch Flugverkehr stattfand und der Weiterbetrieb gefährdet war. Allein die Personalkosten betragen 3,5 Millionen Euro. Weil mit der Corona-Krise Einnahmen wegbrachen, wird es zunehmend schwieriger, die nötigen Eigenmittel einzunehmen.

Mehr zum Thema:

Um an Geld zu kommen, vermietet der Flughafen zurzeit Stellflächen für stillgelegte Passagierjets, die von den Fluggesellschaften zurzeit nicht benötigt werden.

Ihr Newsletter für die Hansestadt und Umgebung

Die wichtigsten Themen der Woche, Tipps und Nützliches aus Rostock und Umgebung - jeden Mittwoch frisch um 18 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Zurzeit existiert auf dem Flughafen nur eine wöchentliche Linienverbindung nach München. Im Herbst sind Urlaubsflieger geplant: Ab kommender Woche soll es Verbindungen ins türkische Antalya, ab Oktober nach Kreta geben und ab November auch nach Ägypten und die Kanarischen Inseln.

Von Gerald Kleine Wördemann