Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Förderer der Luft- und Raumfahrt werden 20
Mecklenburg Rostock Förderer der Luft- und Raumfahrt werden 20
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 16.10.2013
Der Vereinsvorsitzende Michael Techritz freut sich über die Rückkehr der Wanderausstellung auf das Traditionsschiff. Quelle: Astrid Rasch
Anzeige
Schmarl

Der Förderkreis Luft- und Raumfahrt Mecklenburg-Vorpommern feiert am Freitag mit einem Kolloquium auf dem TraditionsschiffDresden“ in Schmarl seinen 20. Geburtstag. Bei der Veranstaltung wird es Bildungs- und Fachvorträge rund um die Luftfahrtgeschichte sowie eine Besichtigung der Ausstellungen auf dem Museumsschiff geben.

Besonderes Augenmerk wird dabei auf der Wanderausstellung des Förderkreises zur „Geschichte und Zukunft der Wasserfliegerei an der Ostseeküste“ liegen. Im Jahr 2003 erstmalig in Rostock gezeigt, war die Ausstellung mittlerweile unter anderem in Berlin, Stralsund, Stettin und Dresden zu Besuch. Sie zog 26 000 Besucher an. Das Ziel der Ausstellung sei es, die Menschen über die Seefliegerei zu informieren und sie dafür zu begeistern, sagt Michael Techritz, Leiter des Förderkreises. Die Seefliegerei habe in Rostock eine große Tradition. Noch vor 100 Jahren sei die Stadt ein Zentrum des Seeflugverkehrs gewesen.

Ein Ziel des Vereins sei es deshalb auch, die Wasserflugzeuge zurückzuholen. Man befinde sich schon seit einigen Jahren in Gesprächen mit möglichen Partnern, um im Rahmen eines Förderprojekts der Europäischen Union (EU) eine Wasserfluglinie für touristische Zwecke zu initiieren.

Denkbar sei etwa eine Verbindung von Warnemünde nach Peenemünde, sagt Techritz. Möglicher Partner für das Projekt sei Polen. Ein Vertreter aus dem Nachbarland werde auch bei der Veranstaltung am Freitag anwesend sein. Der Förderkreis rechnet mit 50 geladenen Gästen. Zu ihnen werden auch Oberbürgermeister Roland Methling (UFR) und Bürgerschaftspräsidentin Karina Jens (CDU) gehören.

Astrid Rasch

OZ

Offizieller Schluss für Aktivitäten am Wasser.

16.10.2013

Der Abschluss der „Mittwochsregatta“ und das Absegeln der Vereine beenden die Saison im Ostseebad.

16.10.2013

Die Verkehrszentrale in Warnemünde soll aufgefrischt werden. Sie überwacht das Wassergebiet im Nordosten.

16.10.2013