Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Forscher erhalten Wissenschaftspreis
Mecklenburg Rostock Forscher erhalten Wissenschaftspreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 28.05.2019
Anzeige
Stadtmitte

Rostocker Forscher haben für ihre Klanganalyse einen Wissenschaftspreis erhalten. Dr. Cathérine Ebner und Dr. Daniel Klüß vom Forschungslabor Forbiomit der Orthopädischen Universitätsklinik Rostock sind mit dem diesjährigen Themistocles-Gluck-Preis ausgezeichnet worden. Das Team um Daniel Klüß erhält die Auszeichnung für innovative Forschung rund um das Implantat. Im Grunde gehe es darum, frühzeitig zu erkennen, „ob ein Implantat gut im Knochen einwächst oder auslockert“, sagt der 37-Jährige. Derzeit werde die Röntgendiagnostik dafür genutzt. „Das aber ist in frühen Lockerungsstadien relativ ungenau“, ist er überzeugt.

Deshalb haben Ebener und Klüß innerhalb eines Forschungsprojektes unter Leitung von Prof. Rainer Bader ein neues Verfahren, eine sogenannte Klanganalyse, entwickelt. Die Analyse funktioniert so: „In die Hüftendoprothese wird vor ihrem Einbau eine magnetisierte Kugel platziert, die sich frei schwingend in einem Hohlzylinder befindet. Das Ganze wird wasserdicht abgeschlossen. Hält man dann zur Untersuchung von außen eine elektrische Spule auf die Hüfte, entsteht ein Magnetfeld, das die Kugel zum Schwingen anregt.“ Prallt die Kugel dann gegen die Implantatinnenwand, gibt es ein Geräusch.

„Je nachdem, wie gut das Implantat eingewachsen ist, klingt dieses. Ein heller Klang bedeute locker, ein dumpfer fest.

 



OZ