Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Freizeitzentrum feiert 25. Geburtstag
Mecklenburg Rostock Freizeitzentrum feiert 25. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:09 02.06.2018
Reutershagen

Kinder rennen herum, spielen, tanzen und toben auf der Hüpfburg. In der Kuphalstraße 77 wurde gestern am Internationalen Kindertag ausgelassen gefeiert.

Kinderstadt–Bürgermeisterin Lara, Charlotte und Niklas feiern mit Leiter Osterloh. Quelle: Foto: O. Arscholl

Infos zum RFZ

25 Jahre besteht das Rostocker Freizeitzentrum bereits.

14 rechtlich selbstständige gemeinnützige Organisationen haben sich ihm seit 1993 angeschlossen.

200 Hortkinder sind in der Kuphalstraße 77 angemeldet. Ihre Freizeit verbringen aber deutlich mehr Kinder im Zentrum.

50 bis 80 Kinder nehmen wöchentlich am Projekt „Kinderstadt-Rostock“ teil und lernen, was Demokratie bedeutet.

Der Grund: Das 25-jährige Bestehen des Rostocker Freizeitzentrums (RFZ), des größten Begegnungsorts für soziale und kulturelle Projekte in der Hansestadt.

Mit zahlreichen Mitmachangeboten für Klein und Groß, Livemusik und leckeren Naschereien wurde für das Wohl der Besucher gesorgt. Dank des schönen Wetters konnte die Fete wie geplant im Hof stattfinden. „Aber denkt daran, immer ausreichend zu trinken und immer mal wieder ein schattiges Plätzchen aufzusuchen“, erinnert Stephan Lange vom RFZ die Besucher gleich zu Beginn seiner Ansprache.

Dies haben sich Emma und ihre kleine Schwester gleich zu Herzen genommen. „Oma hat uns gerade ein Eis gegeben, damit wir uns abkühlen können“, erzählt die Sechsjährige. Ihre Schwester Jule (4) ergänzt: „Wir brauchen Energie, um gleich Kraft für die Hüpfburg zu haben.“

Charlotte (9) und Niklas (12) sind nicht nur Co-Moderatoren sondern auch gewählte Mitglieder der „Kinderstadt-Rostock“. Gemeinsam testeten sie alle Attraktionen auf dem Fest und berichteten den Besuchern in regelmäßigen Abständen, was sie erlebt haben. „Beim Glücksraddrehen habe ich einen riesigen Bleistift gewonnen, der wahrscheinlich länger halten wird, als ich zu Schule gehe“, sagt Charlotte, stellvertretende Bürgermeisterin der Kinderstadt. Niklas, der die Öffentlichkeitsarbeit der Kinderstadt betreibt, ergänzt: „Es lohnt sich, hier alles zu erkunden. Man kann überall tolle Geschenke gewinnen“.

Ein musikalisches Highlight war der Auftritt von Tim Pilot. Der 15-Jährige hat nicht nur mit seiner Stimme und seinem Gitarrenspiel, sondern auch mit seinem Können beim Schreiben eigener Songs überzeugt. „Magical“ heißt sein erster selbstkomponierter Titel, auf den er mächtig stolz ist. „Es sind noch weitere Lieder in Arbeit, aber momentan nutze ich jede Möglichkeit, um aufzutreten.“

Seit drei Jahren ist Jahn Osterloh Leiter des RFZ. Für die Zukunft des Zentrums wünscht er sich, „dass es auch in den kommenden Jahren genauso stabil weitergeht“. „Positiv ist, dass wir unser Haus in den vergangenen Jahren für Kinder, Jugendliche und Familien erhalten konnten und immer stabile Angebote bieten konnten.“ Osterloh ist zuversichtlich, dass dies auch in Zukunft so bleiben wird.

Susanne Gidzinski

Zum Kindertag haben die jüngsten der Stadt gestern gefeiert und das Fest mitgestaltet

02.06.2018

Einst Seecontainer, heute lässige Sommerlounge: Neue Location eröffnet am Stadthafen.

02.06.2018

Getrocknetes Seegras war bis in die 1960er Jahre hinein ein gefragter Füll- und Dämmstoff.

02.06.2018