Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Gefängnisse in MV: Zweiter Todesfall in 2019 bestätigt
Mecklenburg Rostock Gefängnisse in MV: Zweiter Todesfall in 2019 bestätigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 04.01.2019
Die Justizvollzugsanstalt Waldeck bei Rostock.
Die Justizvollzugsanstalt Waldeck bei Rostock. Quelle: dpa
Anzeige
Bützow/Rostock

Nach dem Todesfall in der JVA Bützow gibt es jetzt einen zweiten toten Häftling in MV innerhalb einer Woche. Am Mittwoch wurde ein 36-Jähriger in Bützow leblos gefunden, einen Tag später ein 70-Jähriger aus der JVA Waldeck.

Die näheren Umstände im Fall des 36-Jährigen würden mit Hilfe von Rechtsmedizinern untersucht. Gefangene hatten der OZ berichtet, dass der Mann in der JVA Bützow an der Modedroge Spice gestorben sein soll. Der 70-Jährige aus der Anstalt in Waldeck sei am Donnerstag in einer Klinik gestorben, wie ein Sprecher des Schweriner Justizministeriums am Freitag sagte. Dorthin war der langjährige Gefangene wegen seines Gesundheitszustandes verlegt worden. In beiden Haftanstalten sind in der Regel Straftäter untergebracht, die langjährige Strafen verbüßen.

Mehr zum Thema:

Modedroge Spice: Häftling stirbt in seiner Zelle in Bützow

Fast jeder dritte Mitarbeiter krank: Angst vor Gefangenen-Revolte in JVA Bützow

Winfried Wagner