Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Gemeinden halten Chefgehälter unter Verschluss
Mecklenburg Rostock Gemeinden halten Chefgehälter unter Verschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:18 11.12.2014
Kommunale Firmen wie Wohnungsunternehmen müssen die Gehälter ihrer Chefs veröffentlichen. Doch kaum eine hält sich daran.
Kommunale Firmen wie Wohnungsunternehmen müssen die Gehälter ihrer Chefs veröffentlichen. Doch kaum eine hält sich daran. Quelle: Daniel Reinhardt
Anzeige
Rostock

Spitzenmanager von öffentlichen Unternehmen sollen in Mecklenburg-Vorpommern ihre Gehälter offenlegen. Das Schweriner Finanzministerium entwickelt zurzeit ein entsprechendes Gesetz.

Tatsächlich müssen Stadtwerke, Verkehrsbetriebe und kommunale Wohnungsunternehmen in MV schon seit 2011 die Einkommen ihrer Vorstände und Geschäftsführer offenlegen – woran sich aber fast niemand hält. Beispiel: Von den großen Wohnungsunternehmen der Hansestädte hat bisher nur die Rostocker Wiro das Gesetz umgesetzt. 286700 Euro haben beide Wiro-Geschäftsführer 2013 zusammen verdient – ordnungsgemäß aufgeführt im Jahresabschluss, der im Bundesanzeiger veröffentlich wurde und von jedem im Internet nachgelesen werden kann. Die öffentlichen Wohnungsunternehmen in Wismar, Greifswald und Stralsund lehnen die Nennung der Vorstandsgehälter ab.  



OZ

11.12.2014
11.12.2014