Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Ein Fotograf kommt auf den Hund
Mecklenburg Rostock Ein Fotograf kommt auf den Hund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:20 16.01.2019
Heiko Barten (45) vor einer Aufnahme, die sein Fotostudio in der KTV zeigt. Quelle: ANTJE BERNSTEIN
Anzeige
Kröpeliner-Tor-Vorstadt

Menschen perfekt in Szene setzen, das ist Heiko Bartens Beruf. Der 45-Jährige hat vor zehn Jahren das Fotostudio seiner Eltern im Barnstorfer Weg übernommen. Seither hat sich im Geschäft viel verändert. „Früher habe ich Kameras und Bilderrahmen angeboten, heute verkaufe ich nur noch Emotionen.“ Hochzeitspaare, frischgebackenen Eltern und jene, die sich für einen neuen Job bewerben möchten, lichtet er ab. Früher gingen ihm dabei Mitarbeiter zur Hand, seit 2012 macht Barten alles allein. Zeit für Privates bleibt da wenig. Nachdem zuletzt zwei Fotografen in der Innenstadt ihre Läden dicht gemacht haben, hätte er jede Menge zu tun. Hat er doch mal Freizeit, verbringt er sie mit seinen zwei Kindern (12 und 13). Und wenn das Wetter mitspielt, geht’s an Bord: „Ich liebe Wassersport.“ Momentan heißt es aber eher „Leine dran“ statt „Leinen los“: „Ich habe einen 14 Monate alten Yorkshire Terrier. Der hält mich auf Trab.“

Antje Bernstein

Die Kantine im Gewerbegebiet Papendorf bittet seit 2. Januar zu Tisch. Frühstücks- und Mittagsangebot werden gut angenommen. Demnächst ist auch Baustart für den Penny-Markt. Eröffnung im September.

16.01.2019

Sie ist ein Schmuckstück des Rostocker Prachtbaus – doch im Inneren der Sauer-Orgel zeigen sich unzählige Mängel. Eine Sanierung ist unausweichlich, wird aber teuer.

16.01.2019

Keine Boni für Vorstände? Frühere Aussagen der Ministerin erscheinen heute in einem anderen Licht. Das Ministerium setzt erneut Gutachter auf das Klinikum an.

16.01.2019