Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Glasbau auf dem Klostergelände
Mecklenburg Rostock Glasbau auf dem Klostergelände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 20.01.2017
Auf dem Gelände des Klosters zum Heiligen Kreuz könnte ein Glasbau mit zusätzlichen Ausstellungsflächen entstehen. Quelle: Frank Söllner
Anzeige
Rostock

Ein moderner Bau aus Glas und Stahl soll das historische Ensemble des Klosters zum Heiligen Kreuz in Rostock ergänzen. Damit möchte Kulturamtsleiterin Michaela Selling zusätzliche Ausstellungsflächen für die städtischen Museen schaffen. Derzeit lagern viele Exponate wie Kunstwerke in Depots.

Ursprüngliche Pläne das frühere Schifffahrtsmuseum an der August-Bebel-Straße zu einem Haus für Stadt- und Kulturgeschichte zu machen musste Rostock aus Kostengründen aufgeben. Jetzt könnte das Gebäude archäologisches Landesmuseum werden. Rostock allerdings fehlen dann Ausstellungsflächen. Allein der Fundus des Kulturhistorischen Museum umfasst 180 000 Stücke erläutert Michaela Selling. Eine Konstruktion aus Glas und Stahl auf dem Klostergelände sieht Michaela Selling als Ergänzung auf dem Areal. „Damit bekommen wir neue Ausstellungsflächen und das historische Ensemble mit Kloster und Universitätskirche bleibt trotzdem erlebbar“, sagt die Kulturamtschefin.

Thomas Niebuhr

Gesamtschule bietet technische und naturwissenschaftliche Projekte an / Im Land gibt es sieben Mint-Schulen

21.10.2016

Dänische Familie Petersen hat Gewerbepark im Tannenweg ausgebaut / Charme der Immobilien wird erhalten / Auch drittes Speicherhaus soll Bürokomplex werden

12.10.2016

In der Kleingartenanlage „Mooskuhle“ bewirtschaften Mädchen und Jungen der Jenaplanschule wöchentlich einen Schulgarten / Hilfe von den „alten“ Nachbarn

16.06.2016