Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Golfer aus Östereich gewinnt ersten Ostsee App Cup
Mecklenburg Rostock Golfer aus Östereich gewinnt ersten Ostsee App Cup
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 12.09.2014
Die Gewinner des ersten Ostsee App Cups stoßen vor dem Clubhaus der Warnemünder-Anlage auf einen gelungenen Golftag an. Der Östereicher Frank Bocklet (links) war am Samstag der beste Mann auf dem Platz. In der Brutto-Wertung gewann Petra Westphal als beste Frau, Gabriele Hansen, vom Golfclub Tessin, wurde Beste nach der Nettowertung. Mitveranstalter des Cups Surab Krieg (rechts) landete auf einem akzeptablen 21. Platz. Quelle: Kay Steinke
Anzeige
Warnemünde

Der Östereicher Frank Bocklet triumphierte am Samstag auf der Golfanlage in Rostock-Warnemünde. Damit ist der Salzburger der erste Gesamtsieger des neuen Ostsee App Cups. Auf der 18-Lochbahn setzte er sich in einem Einzel-Zählspiel nach Stabelford mit 31 Punkten gegen 48 Teilnehmer durch.

Petra Westphal mit 23 Punktem in der Bruttowertung und Gabriele Hansen mit 49 Punkten in der Nettowertung (Leistung nach Spielstärke, beide Golfclub Warnemünde) waren die besten Frauen. Spezialpreise gingen unteranderem an Uta Hermes (Longest Drive Damen) und Karl-Heinrich Joost (Nearest to the Pin, beide Warnemünde).

Anzeige

„Es ist sehr angenehm, an der Ostsee zu spielen“, sagt Frank Bocklet. „Gerade der Platz ist gigantisch. Auch die Preise der Ostsee App sind super.“ Dabei hatte der Urlauber mit dem Wind zu kämpfen. „Ich komme ja aus dem Süden“, sagt er. „Wir haben mehr Hügel, dafür ist die Luft ruhiger.“

Bocklet war als erster gegen 9:30 Uhr gestartet. Den Östereicher hätte besonders seine Gruppe stark motiviert. Mit in seinem Flight waren Hermann Wolter, Chef der Warnemünder Golfanlage, und dessen Sohn Paul Hinrich Wolter. „Als Ausrichter des Cups bin ich mit dem Turnier sehr zufrieden. Wir werden daraus eine Tradition machen“, sagt Hermann Wolter. „Nicht zufrieden bin ich aber mit meiner eigenen Leistung. Dafür war mein Sohn um so besser.“

Auf dem Grün konnte man gut erkennen, dass beide zusammengehören. Sie hatten sich für hellblaue Outfits entschieden. „Das kam völlig unabhängig voneinander“, schwört Hermann Wolter. Der Sohn fand sein Spiel weniger berauschend: „Mein Spiel war heute nur akzeptabel“, sagt Paul Hermann. „Trotzdem befinde ich mich so halb auf einem Weg zum Profi-Golfer.“

 

Ostsee-App im Google Play Store
Ostsee-App im Apple Store



Kay Steinke