Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Großangelegte Suche: Schwimmer (55) wird in Ostsee vor Warnemünde vermisst
Mecklenburg Rostock Großangelegte Suche: Schwimmer (55) wird in Ostsee vor Warnemünde vermisst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:46 30.06.2019
Polizei und Feuerwehr suchen am Sonntag in der Ostsee vor Warnemünde mit einem Großaufgebot einen vermissten Schwimmer. Dabei kommen auch ein Taucher und ein Hubschrauber zum Einsatz. Quelle: Stefan Tretropp
Anzeige
Warnemünde

Im Seebad Warnemünde ist am Sonntag mit einem Großaufgebot von Feuerwehr und Polizei nach einem vermissten Mann gesucht worden. Der 55 Jahre alter Schwimmer wird seit dem Nachmittag vermisst wird.

Wie die Polizei mitteilte, wählte die Ehefrau des Mannes den Notruf, nachdem dieser nicht mehr aus dem Wasser zurückkehrte. Er soll "kerngesund und ein guter Schwimmer" sein, so die Aussagen der Frau des 55-Jährigen. Dennoch ist der Mann seit mehreren Stunden vermisst, nachdem er auf Höhe des Dünenaufgangs 2 (Nähe Teepott) zum Baden ins Wasser gegangen war.

Anzeige
Polizei und Feuerwehr suchen am Sonntag in der Ostsee vor Warnemünde mit einem Großaufgebot einen vermissten Schwimmer. Dabei kommen auch ein Taucher und ein Hubschrauber zum Einsatz.

Strandabschnitt gesperrt

Feuerwehr und Polizei suchen seitdem an Land, im Wasser mit einem Taucher und aus der Luft mit einem Hubschrauber nach dem 55-Jährigen. Für die Suche wurde der betroffene Strandabschnitt gesperrt. Noch immer gibt es kein Lebenszeichen des vermissten Schwimmers. Der Einsatz dauert weiterhin an.

Die Polizei bittet auch die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche. Der Vermisste ist rund 1,90 Meter groß, hat eine schlanke Figur, kurze, dunkle Haare und ist mit einer blauen Badeshorts bekleidet.

Stefan Tretropp/RND