Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Feuer zerstört Produktionshalle in Rostocker Gewerbegebiet
Mecklenburg Rostock Feuer zerstört Produktionshalle in Rostocker Gewerbegebiet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 02.06.2019
Brand in Gewerbegebiet Bentwisch am Sonnabend Vormittag.
Brand in Gewerbegebiet Bentwisch am Sonnabend Vormittag. Quelle: Stefan Tretropp
Anzeige
Rostock

Im Rostocker Gewerbegebiet Bentwisch ist am Sonnabend eine Lagerhalle in Flammen aufgegangen. Wegen der starken Rauchentwicklung wurden die Menschen in den angrenzenden Wohngebieten – insbesondere in Bentwisch, Süderholz, Hinrichsdorf, Goorstorf, Dierkow und Toitenwinkel – aufgerufen, Türen und Fenster geschlossen zu halten, wie die Polizei mitteilte.

Die Löscharbeiten an der rund 100 Meter langen Produktionshalle von Thai Union gestalteten sich zunächst schwierig. Ein Eindringen ins Gebäude sei wegen der enormen Hitze – verursacht durch 40.000 Liter von brennendem Fischöl – nicht möglich, sagte Kreisbrandmeister Maik Tessin. Zum Zeitpunkt der Erstmeldung gegen 8 Uhr brannte die Halle bereits in voller Ausdehnung. Rund 130 Feuerwehrmänner brachten den Brand unter Kontrolle. Erst gegen 14 Uhr waren die Löscharbeiten abgeschlossen.

Die Halle und die darin befindlichen Produktionsgüter- und mittel wurden durch den Brand vollständig zerstört. Der entstandene Sachschaden wird auf 20 - 25 Mio. Euro beziffert.

Brandursache noch unklar

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Die Brandursache kann derzeit noch nicht benannt werden, ein Brandursachenermittler ist verständigt. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung. Die Sperrung der Hansestraße wurde aufgehoben, es kommt zu keinen Beeinträchtigungen der benachbarten Wohn- und Industriegebiete mehr.

Erst am Freitag brannte eine Lagerhalle im Rostocker Osthafen.

Eine Lagerhalle im Gewerbegebiet Bentwisch steht am Samstagmorgen in Flammen. Die dichten Rauchwolken ziehen über Rostock und die Autobahn hinweg.

In der Ursprungsfassung hieß es, dass eine Halle des Unternehmens „Ostseefisch“ Schaden genommen hat. Das ist nicht richtig. Das Feuer beschädigte die neue Fischölfabrik des Konzerns „Thai Union“.

RND/dpa