Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Großbrand im Rostocker Osthafen: Lagerhalle steht in Flammen
Mecklenburg Rostock Großbrand im Rostocker Osthafen: Lagerhalle steht in Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:41 31.05.2019
Großbrand in Rostock: Lagerhalle in Brinckmansdorf in Flammen Quelle: Stefan Tretropp
Rostock

Großeinsatz im Rostocker Osthafen: Am Freitagnachmittag ist aus bislang ungeklärter Ursache ein Brand auf dem Gelände einer Metallbaufirma im Rostocker Stadtteil Brinckmansdorf ausgebrochen. Zunächst brannte ein kleinerer Holzschuppen, die Flammen griffen allerdings auf die benachbarte Lagerhalle über. Die Einsatzkräfte können derzeit noch nicht einschätzen, wann das Feuer gelöscht sein wird – denn in der Halle in der Straße Altkarlshof ist Holz gelagert.

Fenster sollen geschlossen halten werden

Der Wind treibt aktuell schwarze Rauchwolken in Richtung Süden. Es kommt zu Geruchsbelästigungen, warnt die Polizei. Es wird daher empfohlen, in den Bereichen der Innenstadt, Brinckmansdorf, Riekdahl und Alt Bartelsdorf die Fenster geschlossen zu halten. Erst am Abend wurde diese Warnmeldung wieder zurückgenommen.

Am Freitagnachmittag waren die Einsatzkräfte im Rostocker Stadtteil Brinckmansdorf im Einsatz, um ein Feuer in einer Lagerhalle im Osthafen zu löschen. Wie es zu dem Brand kam, ist unklar. Anwohner sollen wegen des Geruchs die Fenster aber geschlossen halten.

Zahlreiche Feuerwehren aus dem gesamten Stadtgebiet eilten zum Einsatzort nach Brinckmansdorf. Die Feuerwehr musste auch mit einer Drehleiter den Brand bekämpfen. Zu Personenschäden ist es bislang nicht gekommen. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Stefan Tretropp

Das erste warme Sommerwochenende 2019 lockt Kurzurlauber an die Strände, Kleingärtner ins Freie und die Bauern auf die Felder. Hier ein paar Tipps und Fakten zum Sommer!

01.06.2019

In zwei Wochen wählt Rostock einen neuen Oberbürgermeister. Vorher kommen Claus Ruhe Madsen (parteilos) und Steffen Bockhahn (Linke) zu zwei öffentlichen Talk-Runden zur OZ. Ein direktes Duell wird es nicht geben.

31.05.2019

Körperverletzungen, Sachbeschädigungen und zu starker Alkoholkonsum waren die Hauptgründe für die Einsatzkräfte, warum sie ausrücken mussten. Nach erster Einschätzung entsprach das Einsatzgeschehen dem der Vorjahre.

31.05.2019