Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Große Bühne für den „kleinen“ Fußball
Mecklenburg Rostock Große Bühne für den „kleinen“ Fußball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 16.10.2013
Jonas Blanck, Christian Blanck, Susann Baltzer, Martin Panter (v.l.) Quelle: Frank Söllner
Anzeige
Rostock

Wie ist das Spiel gelaufen? Wer hat die Tore geschossen? War der Elfer berechtigt? Alles Fragen, die nicht nur die Fans von Profivereinen bewegen, sondern auch von der Oberliga bis in die Kreisklasse für Diskussionen sorgen. Allein im Erscheinungsgebiet der OZ kämpfen Woche für Woche Mannschaften aus 496 Fußballvereinen um Siege und Punkte.

Für sie und alle, denen der kleine Fußball am Herzen liegt, starten wir am Mittwoch ein neues Internetportal: den OZ-Sportbuzzer (sprich: Sportbaser).

Anzeige

Natürlich finden Sie darin auch aktuelle Berichte und Liveticker aus dem Profifußball. Aber – und das ist uns besonders wichtig – die Hauptrolle spielt der Amateurfußball. Von der Oberliga bis zur Kreisklasse. Mädchen und Jungen, Männer, Frauen und Alte Herren – von Nordwestmecklenburg bis zur Insel Usedom hat die OZ-Sportbuzzer-Redaktion alle Vereine und ihre Mannschaften ins System eingepflegt. Die ersten Team- und Vereinsreporter wie der Rüganer Andreas Thomas schreiben, fotografieren und tickern schon fleißig.

Damit der Sportbuzzer flächendeckend ganz nah am Puls der Fußballszene ist, hoffen wir auf Ihre Unterstützung. Ob Fußballer, Trainer, Fan oder Familienmitglied: Alle sind zum Mitmachen eingeladen.

Melden Sie sich einfach an, und schon können Sie Spielberichte schreiben und über die nächsten Herausforderungen Ihres Teams informieren.

Und Sie können von den Spielen Ihrer Mannschaft einen Liveticker erstellen– mit dem Smartphone direkt vom Spielfeldrand. Der kleine Fußball bekommt eine große Bühne, wenn schon während der Partie aktuelle Zwischenergebnisse im Sportbuzzer zu finden sind. Und Ihr Verein findet noch mehr Aufmerksamkeit. Natürlich können Sie auch schauen, wie es bei der Konkurrenz aussieht. Probieren Sie es aus – es ist ganz einfach.

Wer noch mehr für seinen Verein tun will, kann sich als Vereinsverwalter freischalten lassen. Somit können Sie Kaderlisten pflegen, Team- und Vereinsfotos hochladen und Spielersteckbriefe anlegen. Diese verraten unter anderem die Rückennummer eines Kickers oder welcher sein starker Fuß ist. Ebenso können Sie die Statistiken über ihr Team verfolgen. Wer schoss bisher die meisten Tore oder hat die meisten Gelben Karten kassiert. Die Aufgabe können sich problemlos mehrere Leute in einem Verein teilen. Interesse? Dann einfach auf oz-sportbuzzer.de registrieren und uns eine Mail an sportbuzzer@ostsee-zeitung.de schreiben.

Was uns am wichtigsten ist: dass der Sportbuzzer Spaß macht. Schauen Sie doch einfach mal rein, kommentieren Sie die Artikel, buzzern Sie Ihre Meinung – und helfen Sie mit, ein richtig tolles Angebot für und über den Fußball in Mecklenburg-Vorpommern auf die Beine zu stellen. Wir freuen uns auf Sie!

Sie finden den Sportbuzzer der OSTSEE-ZEITUNG ab sofort

hier.

OZ

16.10.2013