Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Großes Konzert für das Ostseebad
Mecklenburg Rostock Großes Konzert für das Ostseebad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:00 06.09.2017
Anzeige
Warnemünde

Die Stephan- Jantzen-Tage, die vom 29. bis zum 3. Oktober stattfinden, werden einen weiteren Höhepunkt haben. Am Montag, 2. Oktober, wird es das Abschlusskonzert der Aktion „Ich bin ein Warnemünder“ geben. „Es sind rund 2000 Euro zusammengekommen“, sagte Andreas Buhse, der die Aktion ins Leben gerufen hatte und sich über die angesammelte Summe freut. Das Vorhaben startete offiziell am 25. Februar und wurde gemeinsam mit dem Leuchtturmverein umgesetzt. Ziel ist es, dass sich auch Warnemünder mit ihrem Heimatort identifizieren können, die hier nicht mehr leben. Durch den Erwerb einer Plakette mit der Aufschrift „Ich bin ein Warnemünder“ gegen eine Mindestspende von zehn Euro konnten sich alle daran beteiligen. Ziel war es, dieses Geld dann für eine Veranstaltung „Wir Warnemünder“ auszugeben.

„Bei der Spendenaktion sind rund 2000 Euro zusammen- gekommen. Die werden wir bei dem Konzert für die Künstler aus Warnemünde ausgeben.Andreas Buhse, Aktion „Wir Warnemünder“
„Das Konzert für die Aktion „Ich bin ein Warnemünder“ passt gut in das Programm der Stephan- Jantzen-Tage. Die Ausstattung für das Konzert steht dann schon.Knut Linke, Organisator

Nun ist es so weit. „Wir habe bei der Auswahl der Künstler darauf geachtet, dass sie aus Warnemünde kommen“, erläuterte Andreas Buhse. So stehen jetzt Auftritte von De Klashahns, Take Two, dem Duo Voss und Haas, Lars Freude, der Gruppe Sing man Tau und Heide Mundo auf dem Programm ebenso wie ein Auftritt von Anne Möller, Christian Hänsel und Carl Z. „Es passt in das Programm der Stephan-Jantzen-Tage, sagt auch Knut Linke, der mit seiner Agentur Kulturmeer die Organisation übernommen hat. „Wir Warnemünder“ wird auf dem Kirchenplatz stattfinden, da steht dann auch schon die entsprechende Grundausstattung“, sagt Linke.

Zu den großen Punkten im Programm gehören unter anderem eine Benefizveranstaltung des Vereins zur Förderrung des Warnemünder Leuchtturms zugunsten des Seemannsclubs, außerdem eine Aufführung von Ausschnitten aus der Rockoper „Die Flut“ von Ola von Sander und Bad Penny.

OZ

Die Warnemünderin Lena Kiy hat einen Roman geschrieben, jetzt sucht sie noch jede Menge Leser

06.09.2017

Das am Donnerstag beginnende Stromfest im Seebad Warnemünde wird in diesem Jahr an die Promenade verlegt. Die Baustelle vor dem Leuchtturm lässt es nicht zu, dass die Händler den Strom erreichen können. Das Programm wird allerdings nicht kleiner; erwartet werden rund 40 Händler.

05.09.2017

Galerie Joost van Mar zeigt „Gedankenbilder“

29.08.2017