Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Unbekannte besprühen Haltestelle mit Graffiti
Mecklenburg Rostock Unbekannte besprühen Haltestelle mit Graffiti
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 25.03.2019
Die Polizei sucht Zeugen der Graffiti-Schmiererei (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Rostock

Nachdem bereits in der vergangenen Woche eine S-Bahn durch Unbekannte am Haltepunkt Marienehe mit Graffiti besprüht worden war, hat es nun eine Haltestelle getroffen. Beamte der Bundespolizei bemerkten am Sonntag, 24. März, eine Graffitischmiererei am Transformatorenhäuschen des Haltepunktes. „Die Täter brachten Schriftzüge mittels diverser Farben in einer Gesamtgröße von circa zwölf Quadratmetern an“, teilt die Polizei mit. Die Deutsche Bahn wurde informiert und soll die Beseitigung veranlassen.

 Die Bundespolizei hat eine Anzeige wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Zum Tatzeitraum sowie zur Schadenshöhe können derzeit keine Angaben gemacht werden. 

Wer etwas Auffälliges bemerkt habe, kann sich an die Bundespolizeiinspektion Rostock unter Telefon 0381 / 2083 -111 oder -112 wenden. Hinweise können auch über die kostenfreie Hotline der Bundespolizei 0800 6 888 000 gegeben werden.

OZ

Beim 1:3 gegen den Tabellenzweiten halten die Rostocker gut mit, bleiben allerdings ohne Zählbares. Nun gilt der Fokus dem letzten Heimspiel der Saison am 6.  April gegen den Moerser SC. Es soll ein Fest-Tag werden, verspricht Josef Günther.

25.03.2019

Der Brand dreier Transporter in Wardow bei Laage beschäftigt weiter die Ermittler. Dass alle Fahrzeuge auf einen Schlag gebrannt hätten, spreche laut Polizei für Brandstiftung.

25.03.2019

Ein 41-jähriger Rostocker ist am Wochenende von Einsatzkräften überwältigt worden, weil er unbekleidet auf einer Fensterbank stand und laut schrie. Anwohner hatten den Vorfall gemeldet.

25.03.2019