Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Hans-Werner Bull tritt wieder an in Stäbelow
Mecklenburg Rostock Hans-Werner Bull tritt wieder an in Stäbelow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 03.05.2019
Hans-Werner Bull will Bürgermeister in Stäbelow bleiben. Quelle: Otto Mathias
Anzeige
Stäbelow

Gut erholt und voller Eindrücke ist Hans-Werner Bull gerade von einer Asienreise heimgekehrt. Gelegentlich packt den einstigen Schiffstechniker, der viele Jahre zur See gefahren ist, noch das Fernweh. Aber im Grunde ist der 67-Jährige bodenständig. Der gebürtige Rostocker lebt seit 1997 mit seiner Familie in Stäbelow und ist hier seit 2010 kommunalpolitisch aktiv.

Vor neun Jahren, nach dem plötzlichen Tod seines Onkels und damaligen Bürgermeisters Wolfgang Bull, hatte auch Hans-Werner Bull sich um das Ehrenamt beworben. In einer Stichwahl unterlag er Mitbewerber Toni Reincke. „Das war auch gut so“, sagt Bull rückblickend. „Ich hatte keinen Schimmer von Kommunalpolitik. Als sachkundiger Einwohner habe ich dann den Sozialausschuss geleitet und Erfahrungen gesammelt.“ Die nächste Bürgermeisterwahl 2014 hat Bull dann gegen Reincke gewonnen.

„Der Job macht großen Spaß, ich bin topfit, gesundheitlich gut drauf und es gibt noch einiges zu tun“, erklärt der Amtsinhaber. Mit der neuen Gemeindevertretung und den Einwohnern möchte Bull fortsetzen, was im Gemeindeentwicklungskonzept beschrieben ist. „Das ist mein Motiv“, sagt Bull, der für die Wählergruppe „Gemeinsam für die Gemeinde Stäbelow“ antritt.

Die Gemeinde mit ihren drei Ortsteilen habe sich sehr stabil entwickelt, besitze wirtschaftliches Potenzial, sei ein beliebter Wohnstandort in der Nähe von Rostock. „Es gibt nach wie vor Interesse an Gewerbeansiedlung“, sagt Bull, „da wollen und müssen wir neue Flächen ausweisen.“ Mit dem Ausbau des Glasfasernetzes in der Gemeinde, „das noch freigeschaltet werden muss“, sei eine technologisch wichtige Voraussetzung für die Zukunft erfüllt.

Altersgerechtes Wohnen und eine gute medizinische Versorgung, möglichst in einem Ärztehaus zusammen mit der Nachbargemeinde Kritzmow, stehen ganz oben auf der Agenda des Bürgermeister-Kandidaten. Für das Wohnprojekt soll mit einem Investoren zusammen ein ehemaliges LPG-Grundstück im Dorf umgestaltet werden. In Wilsen sollen Dorfstraße und Fußweg gebaut, von Stäbelow nach Wilsen der Radweg umgesetzt werden.

Das gute Zusammenwirken der Gemeindevertretung mit Vereinen, Feuerwehr und Kita will Bull beibehalten. „Unser Gemeindezentrum mit Bibliothek wird gut angenommen, kann aber noch mehr belebt werden“, sagt Bull, der Opa von drei Enkeln ist und in seiner Freizeit noch bei SV Hafen Kinder im Fußball trainiert.

Doris Deutsch

Rostock Bürgermeisterwahl 2019 – OZ stellt Kandidaten vor - Eckart Rubner tritt in Stäbelow an

Am 26. Mai ist Kommunalwahl. In 34 Umlandgemeinden wird ein neuer Bürgermeister gewählt. Die Bewerber für das Ehrenamt werden in der OZ vorgestellt. Eckart Rubner kandidiert in Stäbelow.

03.05.2019

Dieser Deal wirbelt die Hotellandschaft in Deutschland ordentlich durcheinander: Bis Ende 2019 soll die Umfirmierung der 17 Häuser von „Arcona“ zu „Vienna“ abgeschlossen sein. Bei den Mitarbeitern und Direktoren der Hotels sorgt der Verkauf für Anspannung

03.05.2019

Sascha Hofmann schreibt seine Masterarbeit über Stadtentwicklung. In seiner Heimatstadt sieht er einige Probleme – vor allem müssten die Plattenbauviertel positiver dargestellt werden.

03.05.2019