Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Hansa-Antrag löst Verwirrung in Ministerium aus
Mecklenburg Rostock Hansa-Antrag löst Verwirrung in Ministerium aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 12.03.2014
Der Fußball-Klub Hansa Rostock stellte am 5. März an den Bürgschaftsverwalter des Landes einen Antrag auf Schuldenschnitt. Quelle: Joachim Kloock
Anzeige
Rostock

Ein Schreiben des FC Hansa Rostock hat im Finanzministerium für Verwirrung gesorgt. Der Fußball-Klub stellte am 5. März an den Bürgschaftsverwalter des Landes, die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PWC, einen Antrag auf Schuldenschnitt.

Das Land Mecklenburg-Vorpommern bürgt für den Drittligisten bei kreditgebenden Banken für noch fast 2,9 Millionen Euro. Das Einlösen dieser Bürgschaften können allerdings nur die Banken selbst, nicht jedoch der FCH beantragen. Das Finanzministerium nannte das Schreiben des Vereins deshalb „gegenstandslos“.

Anzeige

Ein Antrag der Banken stehe immer noch aus. Klubchef Michael Dahlmann wollte sich am Dienstag nicht zu Details zum weiteren Vorgehen des Vereins äußern. Er erklärte nur, Hansa wolle sich nachhaltig entschulden.



OZ