Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Hansa-Kapitän Jänicke: Jetzt wollen wir zwei Siege
Mecklenburg Rostock Hansa-Kapitän Jänicke: Jetzt wollen wir zwei Siege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 22.09.2015
Kampfstarker Hansa-Rostock-Kapitän: Tobias Jänicke (r.) fordert in den Spielen gegen Magdeburg und Wiesbaden zwei Siege. Quelle: Lutz Bongarts
Anzeige
Rostock

Als Hansa Rostock und der 1. FC Magdeburg zum letzten Mal im Ostseestadion in einem Pflichtspiel aufeinandertrafen, waren viele der heutigen Profis noch gar nicht geboren. Die Hansa-Spieler hießen damals noch Juri Schlünz, Hilmar Weilandt, Heiko März oder Gernot Alms.

Obwohl Tobias Jänicke die lange gemeinsame Vergangenheit der beiden Vereine in der DDR-Oberliga allenfalls vom Hörensagen kennt, ist das traditionsreiche Duell auch für den 26-jährigen Kapitän der Rostocker etwas Besonderes.

Anzeige

„Gegen Magdeburg haben wir eine volle Hütte. Das wird ein Super-Heimspiel, da muss das Stadion brennen“, freut sich Jänicke auf das Flutlichtduell am Mittwoch (20.30 Uhr) im Ostseestadion.

Vier Tage nach dem torlosen Unentschieden in Kiel wollen die Rostocker die Sieglos-Serie im eigenen Stadion endlich beenden. Seit dem 3. Spieltag (4:2 gegen Fortuna Köln) wartet Hansa auf den zweiten Heimsieg der Saison. „Tabellarisch treten wir auf der Stelle. Jetzt brauchen wir gegen Magdeburg ohne Wenn und Aber einen Sieg“, sagt Verteidiger Maximilian Ahlschwede.

Auch Jänicke hat sich nach dem Unentschieden in Kiel für den Rest der englischen Woche viel vorgenommen. „Wir haben die Chance auf sieben Punkte, die wollen wir auf jeden Fall holen“, sagt der Flügelflitzer mit Blick auf die bevorstehenden Spiele gegen Magdeburg und bei seinem Ex-Klub Wehen Wiesbaden am Sonnabend.



Sönke Fröbe

22.09.2015
Schmarl/Östliche Altstadt - Wohntrend: Exquisit statt von der Stange
22.09.2015