Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Hansa will Kameruner Ikeng verpflichten
Mecklenburg Rostock Hansa will Kameruner Ikeng verpflichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:23 05.01.2015
Hansa-Probespieler Jose Alex Ikeng mit Trainer Karsten Baumann und dem Sportlichen Leiter des Vereins, Uwe Klein Quelle: Noa*
Anzeige
Rostock

Fußball Drittligist FC Hansa Rostock ist am Sonnabend in die Vorbereitung auf die Rückrunde gestartet. Mit dabei war José-Alex Ikeng (26). Den defensiven Mittelfeldspieler aus Kamerun wollen die Rostocker verpflichten, sollte der Deutsche Fußball-Bund grünes Licht geben.

Hansa muss dem Verband bis zum 21. Januar eine Liquiditätsreserve in Höhe von einer Million Euro nachweisen, um Transfers zu tätigen. „Ich habe den Spieler schon fünf, sechs Jahre beobachtet. Er ist sehr robust, zweikampfstark und verfügt über eine gute Technik“, erklärte Hansa-Sportchef Uwe Klein.

Anzeige

Ikeng trainiert seit Samstag mit dem Team von Trainer Karsten Baumann. Der 26-jährige Mittelfeldspieler spielte bis zum Ende der vergangenen Saison für den SC Austria Lustenau in der zweithöchsten Spielklasse Österreichs. Zuvor stand der ehemalige deutsche U-18 Nationalspieler unter anderem beim Zweitligisten FC Ingolstadt, bei SV Werder Bremen und beim VfB Stuttgart unter Vertrag.

Zudem testet der Klub den Deutsch-Italiener Mattia Maggio (20). Der in Nürtingen geborene Stürmer spielte zuletzt beim Hamburger SV und ist derzeit vereinslos.

„In der Rückrundenvorbereitung wollen wir uns vor allem im taktischen Bereich verbessern“, betonte Baumann. Die Rostocker absolvieren vom 18. bis 25. Januar im spanischen La Manga ein Trainingslager und wollen dort zwei Testspiele austragen.

Die auf dem vorletzten Tabellenplatz liegenden Hanseaten setzen die Rückrunde am 31. Januar mit einem Auswärtsspiel beim SV Wehen Wiesbaden fort.

Mit Tommy Grupe und Halil Savran stiegen zwei zu Saisonbeginn verletzte Rostocker wieder ins Mannschaftstraining ein.

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock will sich im Kampf gegen den Abstieg verstärken. Der Tabellenvorletzte beabsichtigt, den vertragslosen Mittelfeldspieler José Alex Ikeng zu verpflichten. „Mit seiner Laufbereitschaft und seinem Einsatzwillen passt José sehr gut in unser Anforderungsprofil“, sagte Sportdirektor Uwe Klein. Ikeng trainiert seit Samstag mit dem Team von Trainer Karsten Baumann.

Der 26-jährige Mittelfeldspieler spielte bis zum Ende der vergangenen Saison für den SC Austria Lustenau in der zweithöchsten Spielklasse Österreichs. Zuvor stand der ehemalige deutsche U-18 Nationalspieler unter anderem beim Zweitligisten FC Ingolstadt, bei SV Werder Bremen und beim VfB Stuttgart unter Vertrag.

Das Zustandekommen des Transfers ist allerdings noch von Lizenzauflagen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) abhängig. Der Club muss bis zum 21. Januar 2015 einen Betrag von rund einer Million Euro nachweisen, um nicht zum Saisonende mit einem Punktabzug bestraft zu werden.



Christian Lüsch