Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Heinkelmauer: Idee für Ausstellung
Mecklenburg Rostock Heinkelmauer: Idee für Ausstellung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:06 01.03.2017
Die noch stehenden Reste des ehemaligen Industriegebäudes aus den 20er Jahren. Der Komplex wurde auch von Ernst Heinkel genutzt. Darum hat sich der Begriff „Heinkelmauer“ durchgesetzt. Die Heinkel-Werke wurden in Marienehe errichtet. Quelle: Arscholl, Ove
Anzeige
Rostock

Noch ist nicht über den Abriss der Rostocker Heinkelmauer entschieden - doch die Pläne für das künftige Erinnern an den Flugzeugbauer nehmen konkrete Formen an. Laut dem Denkmalamt der Hansestadt gibt es Ideen, wie eine Ausstellung am Werftdreieck aussehen könnte - ohne die Mauer.

„Dort könnten etwa Ausstellungsstücke zu Heinkel, die derzeit auf dem Traditionsschiff untergebracht sind, gezeigt werden“, sagt Michaela Selling, Leiterin des Amtes für Kultur, Denkmalpflege und Museen.

Auch der Kulturausschuss der Bürgerschaft baut bereits für einen möglichen Abriss der Mauer vor: In einem Antrag fordert das Gremium Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) auf, ein Gedenkkonzept für den Fall zu entwickeln, dass das Schweriner Bauministerium den Abbruch genehmigt. Dabei soll der OB auch einen Teilerhalt der Mauer prüfen.

André Wornowski

Mehr zum Thema
Stralsund Obermützkow/Klausdorf/Langendorf Drei tolle Tage mit dem Landkino

Filme flimmern in Obermützkow, Klausdorf und Langendorf über die Leinwand

24.02.2017

Kulturelle Einrichtungen in Schönberg gehen online / Fotograf digitalisiert Historisches

25.02.2017

Seit 2006 ist der Veranstaltungsmanager mit vielen Veranstaltungen im Seebad vertreten

28.02.2017

Das CJD setzt mit christlichem Leitbild auf Elitenförderung. Eltern bestimmen bei Entwicklung von Projekten mit.

06.02.2018

Gesamtschule bietet technische und naturwissenschaftliche Projekte an / Im Land gibt es sieben Mint-Schulen

02.03.2018

Dänische Familie Petersen hat Gewerbepark im Tannenweg ausgebaut / Charme der Immobilien wird erhalten / Auch drittes Speicherhaus soll Bürokomplex werden

29.01.2018