Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Herzliches Willkommen nach halbjähriger Trennung
Mecklenburg Rostock Herzliches Willkommen nach halbjähriger Trennung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:04 25.06.2015
Der Tender „Donau“ macht im Marinestützpunkt Hohe Düne fest.
Der Tender „Donau“ macht im Marinestützpunkt Hohe Düne fest.
Anzeige
Rostock-Warnemünde

Gut 250 Mütter, Väter, Freundinnen und Kinder haben am Mittwochmorgen die 69-köpfige Besatzung des Tenders „Donau“ der Deutschen Marine im Stützpunkt auf der Hohen Düne in Warnemünde in Empfang genommen. Die Marinesoldaten sind nach einem sechsmonatigem Einsatz als Flaggschiff des ständigen Minenabwehrverbandes der Nato in die Heimat zurückgekehrt. Unter dem Befehl des niederländischen Kommandeus der Einsatzgruppe, Fregattenkapitän Peter Bergen Henegouwen (51), diente die „Donau“ dabei als Führungsplattform.

Der Nato-Verband nahm seit dem Auslaufen der „Donau“ am 16. Januar am mehreren Manövern teil. Der Kommandant des Schiffes, Korvettenkapitän Martin Dellin (34), bezeichnete die Manöver „Joint Warrior“ im nördlichen Atlantik und „Baltops“ in der mittleren Ostsee vor der Küste Lettlands als Höhepunkte des Einsatzes. Insgesamt legte die „Donau“ 9244 Seemeilen zurück und machte in zwölf Häfen von neun Ländern fest, darunter in Amsterdam, Kopenhagen, Glasgow, Gedyna und Tallin.



Klaus Walter