Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Hochzeit in Warnemünde: Diese Rostocker haben zwei ganz besondere Mütter
Mecklenburg Rostock Hochzeit in Warnemünde: Diese Rostocker haben zwei ganz besondere Mütter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:50 27.09.2019
Geben sich am Freitag in Rostock-Warnemünde das Ja-Wort: Ulrike Meier und Tony Drechslerr Quelle: privat
Anzeige
Rostock

Wenn sich Ulrike Meier und Tony Drechsler am Freitag in Rostock-Warnemünde das Ja-Wort geben, ist das eigentlich eine Hochzeit von vielen im Ostseebad. Eigentlich, wären da nicht die berühmten Mütter des jungen Paares – die beiden erfolgreichsten deutschen Leichtathletinnen aller Zeiten. Ulrike ist die Tochter von Marita Meier-Koch, Tony der Sohn von Heike Drechsler-Bryg­gare.

Mehr lesen:
So schön war die Hochzeit der beiden am Freitag (mit Bildergalerie)

Auch wenn das künftige Ehepaar auf eigenen Füßen steht – kennengelernt haben sich die beiden tatsächlich durch ihre Mütter. 2014 nahm der Leichtathletik-Weltverband IAAF in Monaco Marita Meier-Koch und Heike – damals noch Drechsler – in seine Hall of Fame auf. Beide hatten sich eine Weile nicht gesehen, so dass die Thüringerin ihre einstige Sprint-Konkurrentin spontan zu ihrem 50. Geburtstag einlud.

Bei einer Geburtstagsfete hat es gefunkt

Als Tony Drechsler davon hörte, meinte er, Ulrike Meier solle doch mitkommen. Also fuhren Meiers – Vater Wolfgang war einst Maritas Trainer und ist seit über 30 Jahren ihr Ehemann – im Dezember 2014 zu dritt zur Geburtstagsfete nach Gera. Und da hat es dann gefunkt. Ulrike, die ab Freitag Meier-Drechsler ­heißen wird, und Tony fanden schnell zueinander und blieben es bis heute. Sie traten aber nicht in die sportlichen Fußstapfen ihrer Mütter, gehen bis heute ihren eigenen Weg.

Ulrike studierte Germanistik und Kulturwissenschaften, hat einen Job in Rostock in Aussicht. Tony, der sein Abitur in Karlsruhe machte, schloss BWL- sowie Marketing- und Medienmanagement-Studium ab, arbeitet seit anderthalb Jahren in der Rostocker Stadthalle.

Heiratsantrag bei einer Wandertour

Und die sportlichen Ambitionen? „Ich hab‘s als Kind mit der Leichtathletik probiert, aber schnell gemerkt, dass ich eher musische Interessen habe“, erzählt Ulrike (30), die mehrere Schlaginstrumente recht passabel spielt. Tony Drechsler (29) hat sich sportlich „an allem möglichen“ versucht. „Heute mache ich das, was mir Spaß macht – Skaten und Snowboarden, Fahrradfahren“, berichtet er. Gemeinsam ist das Paar beim Stand up Paddling unterwegs, interessiert sich aber auch bei Sightseeing-Touren für historische städtische Bauten.

Sportlich ging‘s übrigens auch beim Heiratsantrag zu. Den machte Tony seiner Ulrike 2018 nach einer Wandertour in der Böhmischen Schweiz – natürlich mit der erhofften Antwort.

„Schon etwas lustig“

Wenn das Paar im engsten Familienkreis den Bund fürs Leben schließen wird, werden die Mütter – und natürlich die Väter – voller Stolz dabei sein. „Ich finde es ganz gut, dass die Beiden nicht Leistungssportler geworden sind“, sagt Heike Drechsler-Bryggare. Entscheidend sei, dass sie „erwachsen sind für ein eigenes Leben“. Dann gesteht die zweifache Weitsprung-Olympiasiegerin aber doch: „Als es zwischen den Beiden ernst wurde, war das schon etwas lustig.“

In die Öffentlichkeit sind beide Familien mit der Beziehung bewusst nicht gegangen. Wichtig ist für die Mütter neben dem Wohl der Kinder nur die Tatsache, dass sie sich selbst seit jeher gut verstehen. „Und jetzt verbinden uns familiäre Bande – wer hätte das gedacht?“, staunt Marita Meier-Koch.

Medaillensammlung umfasst 40 Plaketten

Marita Koch(62) – heute Meier-Koch – dominierte ab Ende der 1970er Jahre fast ein Jahrzehnt die 400-Meter-Strecke. Darüber hin­aus war sie eine Weltklasse-Sprinterin, stellte insgesamt 15 Weltrekorde auf. Die gebürtige Wismarerin gewann 1980 in Moskau Olympia-Gold über 400 Meter, fünf Jahre später markierte sie die noch heute gültige Weltbestmarke von 47,60 Sekunden. Insgesamt gewann sie bei internationalen Großereignissen 14 Medaillen. 1987 beendete sie ihre Laufbahn und heiratete ihren langjährigen Trainer Wolfgang Meier. Im Februar 1989 kam Tochter Ulrike zur Welt.

Heike Drechsler(54) – heute Drechsler-Bryggare – war 1983 unter ih­rem Mädchennamen Daute mit 18 Jahren die jüngste Weitsprung-Weltmeisterin aller Zeiten. In ihrer Spezialdisziplin wurde sie zweimal Olympiasiegerin (1992 und 2000). Auch sie feierte Erfolge über 100 und 200 Meter und erzielte mit 6741 Punkten eine Weltklasseleistung im Siebenkampf (1994). Bei Olympia und internationalen Titelkämpfen holte die gebürtige Geraerin unglaubliche 26 Medaillen. 1984 heiratete sie den Fußballer Andreas Drechsler, 1989 kam Sohn Tony zur Welt. Seit Anfang 2019 ist sie mit dem ehemaligen finnischen Hürdensprinter Arto Bryggare (61) verheiratet.

Mehr zum Thema:

Leichtathletik-WM 2019 in Doha: Sendetermine im TV und Livestream

Heike Drechsler blickt dem Alter gelassen entgegen

Rostocks neuer Bridal Concept Store: Hier schlüpfen Bräute in privaten Suiten ins Hochzeitskleid

Diamantene Hochzeit in Zinnowitz: „Das war Liebe auf den ersten Blick“

Von Burkhard Ehlers

Bei einem Unfall zwischen einem Auto und einer Straßenbahn in der Rostocker Parkstraße sind am Freitagmorgen zwei Menschen verletzt worden. Offenbar hat ein 20-jähriger Skoda-Fahrer die Tram übersehen.

27.09.2019

Es ist soweit: Die 27. OZ-Kunstbörse steht in den Startlöchern. Auftakt ist am kommenden Montag mit der Vernissage in der Rostocker Hochschule für Musik und Theater (HMT). Am 26. Oktober werden mehr als 50 Werke versteigert.

27.09.2019

Engagement für eine gute Nachbarschaft: Warum profitieren Rostocker von glücklichen Bienen? Und was können sie tun, damit sich die Insekten wohlfühlen? Über diese und andere Themen informierte am Donnerstag das Amt für Stadtgrün und der Verband für Gartenfreunde in der Hansestadt.

26.09.2019