Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Hohe Düne: MV bleibt wohl auf Förderung sitzen
Mecklenburg Rostock Hohe Düne: MV bleibt wohl auf Förderung sitzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:45 10.09.2015
Teures „Vergnügen“ für die Landeskasse: die Yachthafenresidenz Hohe Düne. Quelle: Frank Söllner
Anzeige
Rostock

Das Land Mecklenburg-Vorpommern wird womöglich auf 32 Millionen Euro sitzenbleiben, die es der Yachthafenresidenz Hohe Düne vorgestreckt hatte — in dem Glauben, dass die Europäische Union die Summe als Fördermittel zahlen wird. Die EU jedoch hatte das Geld nach Betrugs-Ermittlungen gegen den Investor der Yachthafenresidenz, Per Harald Lökkevik, eingefroren.

Am Donnerstag ist der brisante Vorgang Thema im Finanzausschuss des Landtags. Die Linksfraktion wirft der Justiz vor, mitschuldig an dem drohenden Millionenverlust zu sein.

Anzeige



OZ