Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Hotel prüft rechtliche Schritte gegen den Mobilfunkmast
Mecklenburg Rostock Hotel prüft rechtliche Schritte gegen den Mobilfunkmast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:31 27.11.2015
Trihotel-Geschäftsführer prüft rechtliche Schritte. Den Mobilfunkmast hat die Deutsche Telekom gebaut. Quelle: Ove Arscholl
Anzeige
Rostock

Die Deutsche Telekom nimmt in den kommenden Wochen in der Tessiner Straße in Brickmansdorf eine Mobilfunkstation in Betrieb. Die Anlage steht in unmittelbarer Nähe zum 4,5-Sterne-Trihotel. Dessen Inhaber prüft nun rechtliche Schritte, weil das Gebot der Rücksichtnahme nicht eingehalten worden sei, so Benjamin Weiß. Er sei als Betroffener nicht gefragt worden. Auch ein Gutachten zur Strahlenbelastung wolle er in Auftrag geben. Doch von dem künfig schnellen LTE-Netz profitieren bald seine Tagungsgäste. Ein wichtiger Vorteil für das Haus. Der Ortsbeirat Brinckmansdorf will das geschaffene Baurecht akzeptieren.



Sass, Katarina

Die Stadt Rostock verteidigt den Fernwärme-Zwang aus ökologischen Gründen. Kritiker bemängeln das Monopol der Stadtwerke und den höheren Preis.

29.08.2015

Die Stadt Rostock verteidigt den Fernwärme-Zwang aus ökologischen Gründen. Kritiker bemängeln das Monopol der Stadtwerke und den höheren Preis.

07.03.2018

Die Stadt verteidigt den Anschlusszwang aus ökologischen Gründen. Kritiker bemängeln Monopol und höheren Preis. Der sei mit Gas nicht vergleichbar, so die Stadtwerke.

29.08.2015