Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Hupverbot für Ausflugsdampfer
Mecklenburg Rostock Hupverbot für Ausflugsdampfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:20 05.07.2016
Ein Warnemünder Fahrgastschiff vor dem Kreuzfahrtschiff „Celebrity Silhouette“. Das Begrüßen per akustischem Signal ist für den Kleinen jetzt verboten. Quelle: Norbert Fellechner
Anzeige
Rostock/Kiel/Hamburg

Ozeanriesen werden in Rostock-Warnemünde jetzt leiser empfangen: Die Stadtverwaltung verbietet es den Fahrgastschiffen, ein- oder auslaufende Kreuzfahrtschiffe akustisch zu begrüßen. Viele Anwohner hätten sich über die Geräuschkulisse beschwert, die mit dem Erfolg des Kreuzfahrthafens Rostock-Warnemünde immer mehr zugenommen hat.

Bis zu zehn Fahrgastschiffe bieten regelmäßig abendliche Ausfahrten zu den Kreuzfahrt-Ablegeterminen an, mit reichlich maritimem Flair. Das sei nun in Gefahr, befürchtet nicht nur Christian Subklew von der Lotsenbruderschaft Wismar-Rostock-Stralsund.

Anzeige

Die Kreuzfahrthäfen Kiel und Hamburg sehen keinen Bedarf für so eine Regelung. Wildes Getute komme dort eher selten vor, heißt es in beiden Häfen.

Stimmen Sie ab bei unserer Umfrage unter www.ostsee-zeitung.de/umfragen

Gerald Kleine Wördemann

25.06.2016
24.06.2016