Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Insolvenz: Optiker „Janmare“ geschlossen
Mecklenburg Rostock Insolvenz: Optiker „Janmare“ geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 14.06.2016
Anzeige
Warnemünde

Auf einmal war die Tür verschlossen: Kunden des Warnemünder Brillengeschäft „Janmare“ müssen sich vorerst einen neuen Optiker suchen. Denn das Brillenkontor am Strom hat Insolvenz angemeldet. Verantwortlich für das Verfahren ist vorläufig der Rechtsanwalt Jens Dohse.

„Den Schuldnern wurde ein allgemeines Verfügungsverbot auferlegt“, zitiert Michael Kukuk aus dem Beschluss des Amtsgerichtes Rostock vom 11. November. Die Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis über das Vermögen der Schuldner gehe außerdem auf den vorläufigen Insolvenzverwalter über, heißt es in der öffentlichen Bekanntmachung weiter. Der Rechtsanwalt der Kanzlei Dohse erklärt: „Das Insolvenzverfahren wurde bisher noch nicht eröffnet.“ Wann es dazu kommt, dazu gebe es noch keine zeitliche Vorstellung, denn das entscheide das Rostocker Amtsgericht. „Die Inhaber sind nicht dazu verpflichtet ihre Kunden zu informieren“, berichtet Michael Kukuk weiter. „Wenn ein Kunde allerdings Probleme mit bereits bestellten oder gekauften Brillen hat, kann er sich gerne bei uns melden“, so Rechtsanwalt Kukuk. Telefonisch ist die Kanzlei Montag bis Freitag 9 bis 13 Uhr und Montag bis Donnerstag 14 bis 17 Uhr unter ☎ 0381 / 203 55 90 zu erreichen.

Nachtrag: Das "Brillenkontor Janmare" wird seit Dezember 2013 von einem neuen Inhaber weitergeführt und ist daher wieder geöffnet.

jh