Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Investor plant „Rosengarten Center“ am Glatten Aal
Mecklenburg Rostock Investor plant „Rosengarten Center“ am Glatten Aal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 31.07.2015
Am Glatten Aal soll das „Rosengarten Center“ entstehen. Die beiden Parkplätze zwischen der alten Post und der Rungestraße sollen verschwinden.
Am Glatten Aal soll das „Rosengarten Center“ entstehen. Die beiden Parkplätze zwischen der alten Post und der Rungestraße sollen verschwinden. Quelle: Ove Arscholl
Anzeige
Rostock

Ein Schandfleck im Herzen Rostocks verschwindet: Die Randalswood Germany GmbH des Iren Patrick McGrath mit Sitz in Berlin hat einen Bauantrag für das Filetstück hinter der alten Post am Glatten Aal gestellt. Entstehen soll ein neues Einkaufscenter in zwei Komplexen mit Hotels und Parkflächen. Der Name steht fest: „Rosengarten Center Rostock“. Geplante Investition: 100 Millionen Euro. Damit könnte ein jahrelanger Streit um die Bebauung des jetzt als Parkplatz genutzten Areals zwischen Rungestraße und Postgebäude enden. Die Stadt wollte einen Teil der Fläche sogar zurückkaufen, da sich lange nichts tat.

Im neuen Center sollen Läden verschiedener Größe Platz finden, kündigt Denis Madden, Entwicklungschef bei Randalswood Germany, an. Flächen von 50 bis 5000 Quadratmetern seien möglich. Neben der Shopping-Meile sei auch ein Hotel mit 135 Betten vorgesehen. Darüber hinaus sei ein Appartment-Hotel mit 132 möblierten Appartements geplant, in dem Mieter längerfristig wohnen können. In oberen Geschossen könne sich der Investor ein neues Fitness-Center, Büros uns Arzt-Praxen vorstellen. Für beide Gebäude-Komplexe werde ein Parkhaus entstehen, das seinen Ausgang zur Buchbinderstraße hin habe.

„Ich finde das toll“, sagt Frank Giesen (CDU), Chef des Bauausschusses. Ein solches Projekt sei wichtig zur Stärkung der Kröpi. „Gerade an dieser Stelle haben wir ja wenige Angebote“, so Giesen. Es habe sich ausgezahlt, dass die Hansestadt vor wenigen Wochen Druck machte und den Rückkauf einer Fläche am Glatten Aal beschloss.

 



Frank Pubantz