Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Region Rostock: Das hat die Menschen bewegt
Mecklenburg Rostock

Jahresrückblick 2019: Das war 2019 in Rostock los

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 28.12.2019
Im Rosengarten wird eine 250-Kilo-Bombe entschärft, der Däne Claus ruhe Madsen wird Bürgermeister und Rammstein spielen im Ostseestadion - 2019 brachte Rostock auch überregional in die Schlagzeilen. Quelle: OZ-Montage
Anzeige
Rostock

Leben, wo andere Urlaub machen – ein Spruch, den jeder Rostocker kennt und der nach Beschaulichkeit klingen mag. Doch Langeweile kam 2019 in der Hansestadt ganz sicher nicht auf. Unsere Galerie zeigt zwölf Bilder, die stellvertretend für ein Thema stehen, das die Stadt im jeweiligen Monat am meisten beschäftigt hat.

Das 800-jährige Unijubiläum ist zwar nicht darunter, es zog sich aber mit vielen kleinen Veranstaltungen durch das ganze Jahr. Am meisten diskutiert dürfte die Wahl des neuen Oberbürgermeisters gewesen sein. Mit Spannung wird nun von vielen Rostockern erwartet, wie Claus Ruhe Madsen die Geschicke der Stadt künftig lenken und die kommenden sieben Jahre prägen wird.

Galerie: Diese Ereignisse haben Rostock 2019 bewegt

Zwölfmal Rostock: Das Jahr 2019 in Bildern

Mehr lesen:

Weitere Rückblicke aus MV

Hier finden Sie die wichtigesten Ereignisse der zurückliegenden zwölf Monate – geordnet nach Regionen:

Grevesmühlen

Wismar

Bad Doberan

Rostock

Ribnitz-Damgarten

Grimmen

Stralsund

Greifswald

Usedom und Wolgast

Von Juliane Schultz

Wohl jeder Autofahrer ärgert sich über ein Knöllchen. 2019 gab es zumindest in Rostock weniger Ärger bei Falschparkern und Rasern: Es wurden deutlich weniger Bußgelder verhängt als im städtischen Haushalt eingeplant. Das ärgert wiederum die Parteienvertreter.

06.01.2020

Die Polizei in Rostock hat am Freitagabend einen Graffiti-Sprayer auf frischer Tat ertappt. Eine Zeugin beobachtete die Tat und alarmierte die Polizei.

28.12.2019

Das neue Schiff der Aida-Flotte hat zur ersten Tour mit Gästen in Kapstadt abgelegt. Wegen Mängeln war die Jungfernfahrt der „Aidamira“ Anfang Dezember abgesagt worden.

27.12.2019