Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Junge Künstler entern Theater im Stadthafen
Mecklenburg Rostock Junge Künstler entern Theater im Stadthafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:04 12.05.2014
„Wir wollen nicht wirken wie ein paar Aktivisten, die an ihrem Idealismus scheitern“, sagt Christof Lange, ehemaliger Mitarbeiter des Volkstheaters. Zusammen mit anderen jungen Künstlern will er das Theater im Stadthafen wieder mit Leben erfüllen.Foto: Victoria Flägel
„Wir wollen nicht wirken wie ein paar Aktivisten, die an ihrem Idealismus scheitern“, sagt Christof Lange, ehemaliger Mitarbeiter des Volkstheaters. Zusammen mit anderen jungen Künstlern will er das Theater im Stadthafen wieder mit Leben erfüllen.Foto: Victoria Flägel Quelle: Victoria Flägel
Anzeige
Rostock

Die Schauspieler der „Freigeister“ wollen mit Studenten der Hochschule für Musik und Theater (HMT) und Tänzern des „Tanzlandes“ wollen das leerstehende Theater im Stadthafen (TiS) mit einem modernen und interaktiven Konzept wiederbeleben. Neben gemeinsamen Produktionen sollen mit Workshops und Kulturslams, Schultheatertagen und Improvisationsabenden die Zuschauer aktiv in den Kulturbetrieb eingebunden werden. Die Künstler wollen ehrenamtlich arbeiten, die Produktionskosten sollen durch Einnahmen und Sponsoren finanziert werden. Von der Stadt erhoffen sie sich, dass ihnen das Gebäude mietfrei zur Verfügung gestellt wird.

Nico Seefeldt, Sprecher der „Kommunalen Objektbewirtschaftung und -entwicklung“ (KOE), die das Gebäude vermietet, verweist jedoch auf die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen: „Die Miete muss schon gezahlt werden. Das musste das Volkstheater auch“.



Thomas Sternberg