Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Junge Rostocker wollen legal kiffen
Mecklenburg Rostock Junge Rostocker wollen legal kiffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 08.05.2016
Rund 200 Rostocker sind am Sonnabend für die Legalisierung von Cannabis auf die Straße gegangen.
Rund 200 Rostocker sind am Sonnabend für die Legalisierung von Cannabis auf die Straße gegangen. Quelle: Frank Söllner
Anzeige
Rostock

Das „Hanfbündnis Rostock“ hatte im Rahmen des Global Marijuana Marchs am 7. Mai zur Demonstration für die Freigabe von Cannabis aufgerufen. In hunderten Städten welt- und über 30 Orten bundesweit sind an dem Tag Tausende für die Legalisierung der Droge Hanf auf die Straße gegangen.

Für die Freigabe von Cannabis sind am Sonnabend rund 200 junge Leute in Rostock auf die Straße gegangen. Auf einer Kundgebung am Kröpeliner Tor unterstützten auch Linke und die Grünen das Anliegen der Hanf-Aktivisten.

In Rostock waren etwa 200 junge Leute dem Aufruf gefolgt und mit Transparenten durch die Innenstadt gezogen. Auf einer Kundgebung am Kröpeliner Tor hatten sich auch Politiker von Grünen und den Linken für eine Legalisierung ausgesprochen.

Die Einführung einer Bagatellgrenze wie in anderen Bundesländern bedeute eine große Entlastung von Polizei und Justiz, betonten sowohl Johannes Saalfeld (Grüne) als auch Phillip Bock (Linke).

Von Kesselring, Doris