Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Kehrtwende: Stadt kauft Altlast doch nicht
Mecklenburg Rostock Kehrtwende: Stadt kauft Altlast doch nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:17 15.05.2015
Blick auf Rostock-Groß Klein: An der Warnow soll das bestehende Gewerbegebiet erweitert werden.
Anzeige
Rostock-Groß Klein

Die Stadt Rostock verabschiedet sich von dem umstrittenen Plan, dem Land eine ehemalige Mülldeponie in Groß Klein abzukaufen, auf der bis 1990 Abfälle der Warnowwerft entsorgt wurden.  Das erfuhr die Grünen-Landtagsabgeordnete Ursel Karlowski nach einer Anfrage bei der Landesregierung. Stadtsprecher Ulrich Kunze bestätigt das.

Ursprünglich sollte die Deponie genutzt werden, um mit Salzen verseuchten Boden dort aufzubringen, der bei der Erweiterung des maritimen Gewerbegebiets Groß Klein anfällt. Jetzt gibt es kostengünstigere Alternativen, so dass Rostock auf den Kauf der Altlast verzichten kann.

Anzeige

Gegen die Erweiterung des Industriestandorts laufen noch Klagen von Naturschützern und des städtischen Wohnungsunternehmens Wiro.



Thomas Niebuhr