Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Klima-Aktionstag in Rostock: Auf Skateboards und Rädern durch die City
Mecklenburg Rostock Klima-Aktionstag in Rostock: Auf Skateboards und Rädern durch die City
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 22.09.2019
Start zur Skateraktion und Stadtwette. Quelle: Ove Arscholl
Anzeige
Rostock

Begleitet von wummernden Bässen stürzen sich 256 Rostocker auf Rollen in die Vollen: Skatboarder und Inlineskater, Rollschuh- und Rollerfahrer sausen angeführt vom Partytruck die Lange Straße hinunter. Die Parade ist das krönende Finale des Klima-Aktionstages. Zum Stadtwetten-Gewinn hat die Beteiligung zwar nicht gereicht –500 Leute waren gefordert – , dafür hat Rostock eines deutlich gemacht: Wir wollen etwas bewegen. 

Der Klima-Aktionstag in Bildern:

Klima-Aktionstag: So feiert Rostock den autofreien Sonntag

Unbeschwert dahingleiten und mitten auf der Fahrbahn spazieren – das war am Sonntag in der Langen Straße möglich. Für einen halben Tag war diese komplett autofrei. Dafür bewegten sich hier Menschenmassen. Ob zu Fuß, auf Rad oder Roller – tausende Besucher strömten zum Klima-Aktionstag. Wo sonst die Autos parken, informierten Vereine und Verbände über fairen Handel, umweltfreundliche Mobilität und darüber, wie jeder Einzelne zum Klimaschutz beitragen kann.

Teilen statt kaufen

Dass man schon mit einem Pflänzchen etwas bewirken kann, zeigte sich am Stand von „Fruchtwechsel“. Hier bot Annette Knauf Erdbeer- und Thymiansätzlinge zum Tausch an. Ihr Appell: „Man muss nicht alles kaufen. Teilt mehr miteinander!“ Statt Früchte aus fernen Ländern zu importieren, plädierte sie für Obst vom eigenen Balkon.

Etwas Eigenes hatte sich Lea Werner (10) zum Schnäppchenpreis gesichert: Für 25 Euro bekam sie bei der Fund-Versteigerung der Deutschen Bahn den Zuschlag für ein Diamant-Rad „Super!“

Tanz auf dem Asphalt

Wenige Meter weiter strampelte sich Fabian Beier am pedalbetriebenen Karussell ab. Seine Tochter freute es, sie durfte auf einem Holzschweinchen Runde um Runde drehen.

Den Dreh raus hatten Jule Hasselborg und Paul Schulze von der Swing Connection. Sie legten mitten auf der Straße flotte Tanzmoves auf's Parkett. „Wir haben Spaß, die Leute sind gut drauf. Besser gehts doch nicht“, sagte Jule Hasselborg.  

Der Klima-Aktionstag ist der Auftakt zur Klimawoche. Bis einschließlich 27. September werden Informations- und Mitmachaktionen angeboten.

Mehr zum Thema:

https://www.ostsee-zeitung.de/Mecklenburg/Rostock/Cleanup-Day-Das-sind-die-kuriosesten-Funde-von-Rostocks-Muell-Sammlern

Von Antje Bernstein

An die 500 Aktivisten haben bergeweise Müll eingesammelt und damit ein Zeichen für mehr Umweltbewusstsein gesetzt. Was sie am Strand, am Schnatermann und im Stadthafen fanden, macht sprachlos.

21.09.2019

Teilweise von Güstrow und Wismar kommen die Studenten nach Rostock, weil es in der Unistadt nicht mehr genug Bleiben gibt. Aber auch Werftarbeiter sind in der Hansestadt von der Wohnungsnot betroffen.

21.09.2019

Am frühen Donnerstagabend kam es in Güstrow im Landkreis Rostock zu einer grausigen Bluttat. Eine 79-jährige Frau wurde in ihrem eigenen Haus brutal erschlagen. Nun hat der mutmaßliche Täter Oleh T. gestanden.

21.09.2019